­
­
­
­

Vorarlberg

AboNoch aktive Glutnester in der Felswand
Wie die Stadt Dornbirn mitteilt, brach in den frühen Morgenstunden nordseitig am Karren auf Höhe des Wanderweges nahe der Bergstation ein Waldbrand aus. Glutnester gelangten über die Felswand auch in den darunterliegenden Waldbereich. Die Löscharbeiten gestalteten sich aufgrund der Lage des Brandes aufwändig.
18.08.2022
Tötungsdelikt in Feldkirch
Am Sonntag ereignete sich in Feldkirch, Vorarlberg, ein Tötungsdelikt. Ein pflegebedürftiger Mann wurde in seiner Wohnung mit dem Messer angegriffen und schwer verletzt. Sein Sohn wurde als Tatverdächtiger festgenommen.
03.07.2022
AboSicht versperrt
Ein 8-jähriges Kind lief auf die Fahrbahn und wurde von einer PKW-Lenkerin erfasst. Das Kind wurde mit dem Rettungsfahrzeug in das LKH nach Bludenz verbracht.
17.06.2022
AboProjekt wird vorangetrieben
Nachdem anfangs März die letzte behördliche Hürde genommen wurde, werden die vorbereitenden Massnahmen für den Stadttunnel Feldkirch fortgesetzt. Die Vorarlberger Landesregierung hat die Bauvergabe für die Baustelleneinrichtung des Erkundungsstollens Tisis erteilt, wie die Landespressestelle Vorarlberg mitteilt.
11.03.2022
Ermittlungen laufen
Am späteren Samstagnachmittag fand ein Grundstücksbesitzer in Lustenau bei Arbeiten entlang eines Entwässerungsgrabens im Lustenauer Ried eine weibliche Leiche und verständigte daraufhin die Polizei.
06.03.2022
Mehr Bewegungsfreiheit
Der Lockdown für Personen ohne gültigen 2G-Nachweis in Österreich endet am heutigen Montag, 31. Januar 2022. Alle anderen Massnahmen behalten allerdings weiter ihre Gültigkeit – auch die Einreiseregeln.
31.01.2022
AboRiskantes Spiel mit der Gesundheit
In Vorarlberg sind konkrete Verdachtsfälle bekannt, dass sich Personen absichtlich mit dem Coronavirus anstecken, um das Impfen zu umgehen. Mediziner sind schockiert.
23.12.2021
Mutprobe als Grund für Täuschung
Der Zeugenaufruf nach angeblichem Raub in der Bahnhofstrasse in Dornbirn wird widerrufen. Die Ermittlungen der Polizei Dornbirn ergaben, dass das 15-jährige „Opfer“ die Tat erfunden hat.
18.11.2021
Schärfere Massnahmen
In Österreich erhalten ab Montag nur noch Geimpfte und Genesene Zuritt zu Restaurants, Hotels oder körpernahen Dienstleistern wie etwa Friseuren.
05.11.2021
­
­