­
­
­
­
LOC-Kampagne

«Zemma gwinna»mit Samantha da Silva

#zemma gwinna - so heisst die Video-Kampagne des Liechtenstein Olympic Committee. In mehreren Kurzvideos erzählen fünf Freiwillige über ihre Motivation sich zu engagieren und wie sie durch ihre Mithilfe im Sportverein selbst profitieren. Nahezu 50 Prozent der Liechtensteinischen Bevölkerung sind in einen Sportverein oder -verband involviert.
Samantha da Silva
Samantha da Silva (Tanzclub Liechtenstein) ist eine der fünf Freiwilligen bei der LOC-Kampagne.
Vierzehn Prozent der Bevölkerung in Liechtenstein üben laut Sport Monitoring Liechtenstein 2021 eine ehrenamtliche Tätigkeit im Sport aus. Diese tragen massgeblich zu der hohen Sport- und Bewegungsaktivität bei und ermöglichen den über 15 000 Aktiv- und Passivmitgliedern in den Sportvereinen ein vielseitiges Angebot.
 

Auf «I säg Danke» folgt «#zemma gwinna»

Im letzten Jahr initiierte das LOC die Wertschätzungskampagne «I säg Danke!». Im Zuge der Kampagne sprachen viele Ehrenamtliche über ihre Motivation zur freiwilligen Arbeit im Verein. Durch das eigene Engagement bekommen die Ehrenamtlichen viel zurück und können Positives bewegen. Diese Motive sind das Herzstück der neuen Kampagne #zemma gwinna. Egal, ob es sich dabei um strahlende Kinderaugen nach dem Training oder um ehrliche Dankbarkeit für die Mithilfe bei einer Veranstaltung handelt, am Schluss profitieren alle und können #zemma gwinna.

«Mit der neuen #zemma gwinna Kampagne zeigen wir auf, wieviel Positives einem das Engagement im Sport geben kann. Ehrenamtliches Engagement bereichert unsere Gesellschaft, stärkt den Zusammenhalt und gestaltet die Zukunft mit», erklärt Beat Wachter, Geschäftsführer des Liechtenstein Olympic Committee.

Fünf Personen, viele Motive

In spannenden Videos erzählen fünf Freiwillige über ihre eigenen positiven Erlebnisse, wie sie von ihrer Tätigkeit im Verein profitieren und was ihnen das ehrenamtliche Engagement zurückgibt. Die Motive sind sehr individuell und persönlich. Während sich die Konditionstrainerin kreativ ausleben kann, lernt der Jugendcoach viel für sein Berufs- und Privatleben.

In fünf Videos erzählen fünf Freiwillige über ihre eigenen positiven Erlebnisse, wie sie von ihrer Tätigkeit im Verein profitieren und was ihnen das ehrenamtliche Engagement zurückgibt. Die Motive sind individuell und sehr persönlich. Manfred Entner, Breitensportverantwortlicher beim LOC, führt aus: «Der Austausch mit den fünf Freiwilligen vor und während dem Videodreh hat uns gezeigt, wie viel Freude und Anerkennung die Tätigkeit im Verein bringt. Es ist schön, dass wir diese Emotionen in den Filmen einfangen und weitervermitteln können.»

Sensibilisieren und motivieren

Die Kurzvideos werden während der nächsten Wochen auf unterschiedlichen sozialen Plattformen online unter dem Hashtag #zemma gwinna veröffentlicht. Zudem werden die Filme auf der Webseite www.olympic.li zu sehen sein. Weitere Kommunikationsmassnahmen wie Bildschirmwerbung und Inserate sind dank einer Unterstützung des Internationalen Olympischen Komitees möglich und runden die Kampagne ab.

Die fünf Kurzvideos der Kampagne aus den Sportarten Kickboxen (Milena Büchel), Bogenschiessen (Stefan Zacharias), Squash (Patrick Maier), Special Olympics (Alexandra Hasler) sowie Tanzen (Samantha da Silva) sollen aufzeigen, wie vielseitig die Möglichkeiten und Motive zur Betätigung im Sport sein können.

Schlagwörter

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Kommentare
0 Kommentare

    Ähnliche Artikel

    LOC-Kampagne
    «#zemma gwinna» heisst die aktuelle Videokampagne des Liechtenstein Olympic Committee (LOC). In mehreren Kurzvideos erzählen fünf Freiwillige über ihre Motivation, sich zu engagieren, und wie sie durch ihre Mithilfe im Sportverein selbst profitieren.
    vor 14 Stunden
    LOC-Kampagne
    «#zemma gwinna» heisst die aktuelle Videokampagne des Liechtenstein Olympic Committee (LOC). In mehreren Kurzvideos erzählen fünf Freiwillige über ihre Motivation, sich zu engagieren, und wie sie durch ihre Mithilfe im Sportverein selbst profitieren.
    20.09.2022
    AboNeu auch ein Breitensport-Ausschuss
    Das Liechtenstein Olympic Committee (LOC) hält am nächsten Mittwoch seine Delegiertenversammlung ab. Dabei werden auch drei neue Ehrenmitglieder gewählt.  
    13.05.2022
    ­
    ­