­
­
­
­
Abo «Gewisse Behaglichkeit» gewährleisten

Wegen «kalten Fallwinden»: Tiefere Heiztemperatur im Landtagssaal nicht möglich

Im Plenarsaal des Landtags herrsche eine «nach wie vor ungelöste Kältesituation». Aus diesem Grund könne die Temperatur nicht auf 19 Grad heruntergesenkt werden, so ein Schreiben des Parlamentsdienstes an die Landtagsabgeordneten.
Elias Quaderer
Landtagssaal
Die Raumhöhe und -gestaltung des Plenarsaals soll für kalte Luftströme sorgen.
In puncto Energiesparen ging die Regierung vor einem Monat mit gutem Beispiel voran: Sie beschloss, dass kommenden Winter in den Amtsstuben nur noch bis 19 Grad geheizt wird.

Jetzt weiterlesen?

Erklärvideo: Wie funktioniert die Registrierung? Welche Abos gibt es?

CHF 9.- pro Monat oder wählen Sie aus unseren Abonnements.

  • Unbeschränkter Zugriff auf kostenpflichtige vaterland.li und wirtschaftregional.li Artikel

Abonnement abschliessen

Anmelden oder registrieren

oder

­
­