­
­
­
­
Abo Neubau Landesspital

Das grosse Verwirrspiel um die eigene Geburtenabteilung

Ministerium geht von Wunsch aus: Obwohl der Entscheid des Landtags fehlt, ist im Spitalneubau der Ausbau der Geburtenstation eingeplant.
Elias Quaderer
«Im schlechtesten Fall hätte das Spital eine betriebsfähige Geburtenstation, die aus finanziellen Gründen nicht betrieben werden kann», sagte Direktorin Sandra Copeland im Herbst 2020.
Nach dem aktuellen Stand droht der Neubau des Landesspitals um 21,1 Millionen Franken teurer zu werden. Gut 1,3 Millionen Franken gehen dabei auf den Ausbau der Geburtenabteilung zurück.

Jetzt weiterlesen?

Erklärvideo: Wie funktioniert die Registrierung? Welche Abos gibt es?

CHF 5.- pro Monat oder wählen Sie aus unseren Abonnements.

  • Unbeschränkter Zugriff auf kostenpflichtige vaterland.li und wirtschaftregional.li Artikel

Abonnement abschliessen

Anmelden oder registrieren

oder

­
­