­
­
­
­

Offizielle Würdigung von Kofi Annan in Genf

Die Uno und das übrige internationale Genf haben sich am Donnerstag in Genf zu einer Gedenkfeier bei der Uno für den verstorbenen ehemaligen Uno-Generalsekretär Kofi Annan zusammengefunden. Rund 700 Menschen nahmen an dem Anlass im Palais des Nations teil.
Die ehemalige Bundesrätin Micheline Calmy-Rey spricht im Palais des Nations in Genf an der Gedenkfeier für Kofi Annan.
Die ehemalige Bundesrätin Micheline Calmy-Rey spricht im Palais des Nations in Genf an der Gedenkfeier für Kofi Annan. (Bild: Keystone/MARTIAL TREZZINI)

"Danke für das, was du gewesen bist, danke weil du so viel getan hast", sagte die ehemalige Bundesrätin Micheline Calmy-Rey, die den Bundesrat vertrat. Das Erbe des am 18. August in Bern Verstorbenen, der die Vereinten Nationen von 1997 bis 2006 leitete, "schallt heute besonders laut", während das "weltweite Regieren von einigen starken Männern besorgt wird", fügte Calmy-Rey an.

Annans Witwe Nana erhielt stehenden Applaus, als sie sich berührt äusserte von der "Inspiration", die der Verstorbene weiterhin bewirke. In den letzten Wochen seien Würdigungen aus der ganzen Welt eingegangen.

Neben der Familie von Kofi Annan nahmen an dem Gedenkanlass in Genf unter anderen die Genfer Staatsrätin Anne Emery-Torracinta, WEF-Präsident Klaus Schwab und der Bankier Ivan Pictet teil.

Nach der Beerdigungsfeier in Ghana hatte vergangene Woche auch bei der Uno in New York eine Zeremonie stattgefunden. (sda)

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Kommentare
0 Kommentare

    Ähnliche Artikel

    AboLeserbrief
    08.11.2022
    Der Bundesrat zögert damit, den UNO-Atomwaffenverbotsvertrag zu unterzeichnen. Bei bekannten Schweizer Persönlichkeiten stösst dies auf Unmut. Am Montag haben sie einen Appell lanciert.
    28.11.2022
    AboVeranstaltung am 13. September
    Zum internationalen Tag des Testaments machen die Erwachsenenbildung Stein Egerta und das SOS-Kinderdorf Liechtenstein auf die Chance aufmerksam, wie eine Vorsorge- und Testamentsplanung aus finanzieller, rechtlicher und gesundheitlicher Sicht aussehen kann.
    05.09.2022
    Wettbewerb
    Heimweh Live 2023
    Heimweh
    Umfrage der Woche
    Weihnachtszeit ist Spendenzeit. Werden Sie etwas an eine wohltätige Organisation spenden?
    ­
    ­