­
­
­
­
Unfallverursacherin schwer verletzt

Rennradfahrerin kollidiert mit LKW

Bei einer seitlichen Kollision mit einem LKW in Feldkirch zog sich eine 50-jährige Rennradfahrerin mehrere Frakturen zu.
Beim Eintreffen der Polizei Vorarlberg warteten die beiden Buben vor Ort und schilderten den Sachverhalt.
In Feldkirch kam es am Donnerstag zu einem Unfall mit einer Schwerverletzten.

Am Donnerstag Nachmittag fuhr ein 46-jähriger LKW-Lenker auf der L190 in Fahrtrichtung Feldkirch Stadtzentrum. Rechts neben ihm fuhr eine 50-jährige Rennradlenkerin auf dem dort befindlichen Fahrradstreifen. Sie beabsichtigte rechts am LKW vorbeizufahren und kam dabei aus unbekannter Ursache mit dem Vorderreifen gegen die Bordsteinkante des Gehsteiges. Dadurch verlor sie das Gleichgewicht und wurde nach links in Richtung des LKW zurückgestossen. In weiterer Folge streifte sie mit dem Fahrradlenker gegen den rechten vorderen Radkasten des LKW und wurde erneut Richtung Bordsteinkante gestossen, wodurch sie zu Sturz kam. Die Rennradfahrerin landete zwischen Gehsteig und Radfahrstreifen auf Höhe des dortigen Schutzweges. Zeitgleich leitete der LKW-Fahrer eine Vollbremsung ein. Das Rennrad rutschte durch den Aufprall unterhalb den LKW, welcher folglich über das Rennrad fuhr. Die 50-jährige Rennradlenkerin wurde durch den Verkehrsunfall schwer verletzt (mehrere Frakturen) und in das LKH Feldkirch eingeliefert. (lpvrlbg)

 
Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Kommentare

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben

Kommentare hinzufügen

Ähnliche Artikel

Abo«Zustimmung ist kein Freibrief»
Die LKW prüfen, ob das Gebiet Sareis für eine Freiflächen-PV-Anlage in Frage kommt. Triesenberg will das unterstützen.
22.05.2024
Abo
Die LKW prüfen, ob das Gebiet Sareis für eine Freiflächen-PV-Anlage infrage kommt. Triesenberg will das grundsätzlich unterstützen.
21.05.2024
Jahresbericht 2023
Nachdem sie 2022 einen Verlust von 20 Millionen Franken verbucht haben, sind die LKW nun wieder in den schwarzen Zahlen: Für das Jahr 2023 erzielen sie einen Gewinn von 1,6 Millionen Franken.
12.04.2024
Wettbewerb
Citytrain Citytour Familienticket zu gewinnen
Citytrain
Umfrage der Woche

Umfrage der Woche

Sollte auch Liechtenstein über die Einführung eines dritten Geschlechts nachdenken?
­
­