­
­
­
­
Ermittlungen laufen

Leiche in Lustenau gefunden

Am späteren Samstagnachmittag fand ein Grundstücksbesitzer in Lustenau bei Arbeiten entlang eines Entwässerungsgrabens im Lustenauer Ried eine weibliche Leiche und verständigte daraufhin die Polizei.
Beim Eintreffen der Polizei Vorarlberg warteten die beiden Buben vor Ort und schilderten den Sachverhalt.
Derzeit kann Fremdverschulden nicht ausgeschlossen werden.

Von der ersteinschreitenden Polizeistreife wurde aufgrund der unklaren Sachlage die Kriminalpolizei hinzugezogen. Im weiteren Verlauf der Ermittlungen konnte eine mögliche Verbindung zu einer Abgängigkeitsanzeige hergestellt werden, die ebenfalls am Samstagnachmittag bei der Polizeiinspektion Dornbirn eingegangen war und eine 30-jährige Frau aus Dornbirn betraf.

Derzeit kann Fremdverschulden nicht ausgeschlossen werden. Die weiteren Ermittlungen wurden vom Landeskriminalamt Vorarlberg übernommen. Die Staatsanwaltschaft Feldkirch ordnete die gerichtsmedizinische Obduktion der Leiche an. Die Obduktion wird voraussichtlich Anfang der nächsten Woche stattfinden. Die Ermittler erwarten sich davon die Feststellung der bislang unklaren Todesursache sowie die eindeutige Identifizierung der Verstorbenen.

Gestern teilte die Polizei mit, dass zwischenzeitlich davon ausgegangen werden muss, dass es sich bei der aufgefundenen Toten um jene 30-jährige Frau aus Dornbirn handelt, die am Samstag bei der Polizeiinspektion Dornbirn als vermisst gemeldet wurde. Die Umstände des Todes der Frau sind derzeit Gegenstand von Ermittlungen des Landeskriminalamtes. Die Todesursache ist zur Zeit nach wie vor nicht bekannt und muss durch eine gerichtsmedizinische Obduktion geklärt werden. (lapovrlbrg)

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Kommentare
0 Kommentare

    Ähnliche Artikel

    Polizeimeldung
    Gestern Abend kurz nach 20:30 Uhr wurde eine 32-jährige Frau von ihrem getrennt-lebenden, 36-jährigen Ehegatten vor ihrem Wohnhaus in Bludenz angegriffen und durch mehrere Messerstiche in Bauch und Oberkörper tödlich verletzt.
    31.08.2022
    AboDritter Prozesstag
    Am dritten Prozesstag ging es noch einmal um die Strategie der verdeckten Ermittlungen rund um die Drogengeschäfte. 
    22.05.2022
    Abo80 Millionen Schadenersatz gefordert
    Die Staatsanwaltschaft hat die Vorerhebungen gegen den Hauptaktionär der Union Bank genauso wie gegen die Bank selbst eingestellt. Die Ermittlungen im Gesamtakt laufen zwar weiter, die Vorwürfe gegen den deutschen Banker und Haupteigentümer lösen sich damit in Luft auf. Doch dieser erhebt nun selbst schwere Vorwürfe.
    19.08.2022
    ­
    ­