­
­
­
­
Ratgeber

Jemand verbreitet rufschädigende Unwahrheiten über mich – was kann ich dagegen tun?

Wenn unwahre Behauptungen in der Öffentlichkeit geäussert werden, kann das für die Betroffenen aufgrund der drohenden Rufschädigung häufig negative soziale und berufliche Auswirkungen haben.
Artikel anhören
Defamation file in court with gavel
Unwahre Behauptungen kann für die Betroffenen häufig negative soziale und berufliche Auswirkungen haben. (Bild: iStock)
Nathalie Weiss, Rechtsanwältin Nägele Rechtsanwälte GmbH (Bild: eing.)

Wer sich gegen ein solches Verhalten zur Wehr setzen will, muss schnell handeln, denn die Fristen für eine strafrechtliche Verfolgung sind teilweise kurz.

Wann fällt ein solches Verhalten unter das Strafrecht?
Die Meinungsfreiheit ist ein Grundrecht. Diese unterliegt aber gewissen Schranken, dh. nicht jede Äusserung in der Öffentlichkeit bleibt ohne Folgen. 

Einer üblen Nachrede  macht sich u.a. strafbar, wer einer anderen Person eine verächtliche Eigenschaft oder Gesinnung nachsagt oder sie eines unehrenhaften Verhaltens beschuldigt. Die Aussage muss zudem geeignet sein, die betroffene Person in der öffentlichen Meinung herabzusetzen. Wer solche Behauptungen sogar wider besseres Wissen aufstellt, kann sich zudem wegen Verleumdung strafbar machen, was eine deutlich höhere Strafe nach sich zieht. 
In beiden Fällen kann eine Strafbarkeit aber nur dann eintreten, wenn die Aussagen zumindest gegenüber einer aussenstehenden Person getätigt werden. Wer einen anderen durch wissentlich falsche Aussagen sogar der konkreten Gefahr einer behördlichen Verfolgung einer von Amts wegen zu verfolgenden mit Strafe bedrohten Handlung oder der Verletzung einer Amts- oder Standespflicht aussetzt, kann sich zudem wegen «Falscher Verdächtigung» strafbar machen. 

Nathalie Weiss, Rechtsanwältin Nägele Rechtsanwälte GmbH (Bild: eing.)


Kurze Antragsfrist bei Privatanklagedelikten
Zu beachten ist allerdings, dass es sich bei der Üblen Nachrede, sowie bei der Verleumdung um sog. Privatanklagedelikte handelt. Für diese sieht die Strafprozessordnung nur eine Frist von sechs Wochen vor, um ein solches Delikt strafrechtlich zu verfolgen, andernfalls das Anklagerecht verloren geht. 

 

Welche zivilrechtlichen Möglichkeiten bestehen? 
Aus zivilrechtlicher Sicht kann eine Aussage zudem (auch) kreditschädigend sein, weshalb das Gesetz zum Personen- und Gesellschaftsrecht (PGR)mehrere Ansprüche aufgrund einer Verletzung des Persönlichkeitsrechts vorsieht. Das sind u.a. Ansprüche auf Beseitigung, Wiederherstellung des früheren Zustands durch Widerruf und Unterlassung. Im Einzelfall kann unter bestimmten Voraussetzungen auch Schadensersatz in Betracht kommen.Zusammengefasst können unwahre Behauptungen ernste rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Es empfiehlt sich daher, frühzeitig anwaltlichen Rat in Anspruch zu nehmen, um die Aussagen rechtlich prüfen zu lassen.

Nathalie Weiss
Rechtsanwältin
Nägele Rechtsanwälte GmbH
www.naegele.law

Lade TED
 
Ted wird geladen, bitte warten...
 

Im Ratgeber behandeln Fachexperten und Fachexpertinnen vielfältige Fragen aus den Themenbereichen Privat- und Gesellschaftsrecht, Datenschutz, Cybersecurity, Cybercrime, Blockchain & Künstliche Intelligenz.

 

 
Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Kommentare

    Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben

Kommentare hinzufügen

Ähnliche Artikel

Abo
Der Rumäne hatte einen Tresor gestohlen und wurde dafür zu drei Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Das Obergericht korrigiert die Strafe.
07.05.2024
AboSeit 30 Jahren als Kriminaltourist unterwegs
Der Rumäne war in ein Einfamilienhaus eingedrungen und nahm einen Tresor mit. Dafür wurde er zu drei Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Das Obergericht korrigiert nun diese Strafe.
07.05.2024
Wettbewerb
3x2 Tageseintritte für das Mineralheilbad St. Margrethen zu gewinnen
Mineralheilbad St. Margrethen
Umfrage der Woche
Würden Sie oder Ihre Kinder einen Begleithund in der Schule begrüssen?
­
­