­
­
­
­
Promotion

Wissenschaftlicher Diskurs mit der Öffentlichkeit an der Uni Triesen

Am 28. April ab 18.30 Uhr findet ein Online-Vortragsabend mit Matthias Herdegen (Universität Bonn) unter dem Titel: «Biotechnologie und Recht – Ethische Verantwortung und Lebenschancen» statt. 
Matthias Herdegen (Bild: pd)

Die moderne Biotechnologie hat längst eine Schlüsselrolle in der Medizin, bei der Ernährung der Weltbevölkerung oder beim Umweltschutz erlangt. Die Chancen und Risiken zwingen oft zu einer schwierigen rechtlichen und politischen Abwägung. Sie berührt wichtige Fragen der Menschenrechte, der Ethik, des ökologischen Gleichgewichts und des geistigen Eigentums.

Die wissenschaftlichen Vorträge der UFL behandeln ein juristisches Thema in einer (auch) für Laien verständlichen Weise. Weiterer Termin «Podium Recht» zum Thema Life Sciences-Recht: Am Donnerstag, 19. Mai, ab 18.30 Uhr mit Apéro von Schoggi&mehr. (pd)

Kontakt
Private Universität im FL (UFL)
Dorfstr. 24, Triesen
Telefon: +423 236 40 10
E-Mail: veranstaltungen@ufl.li

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Kommentare
0 Kommentare
Kommentare hinzufügen
Noch Zeichen

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein!

Wenn Sie noch keinen Account haben, füllen Sie bitte die notwendigen Daten für eine Registrierung aus. Sie werden automatisch eingeloggt und können anschliessend Ihren Beitrag verfassen.

Anmelden oder registrieren

oder

Ähnliche Artikel

Richard Quaderer
AboFast 10 Milliarden jährlich
Richard Quaderer, Geschäftsführer des in Buchs ansässigen Forschungs- und Innovationszentrums RhySearch, spricht über das Wesen des Rheintaler ...
12.06.2021
Thomas von Planta soll an der Generalversammlung Frühling das Verwaltungsratspräsidium der Bâloise-Gruppe übernehmen. Er gehört seit 2017 dem Gremium an.(Bild vom Unternehmen)
Bei der Bâloise kommt es im Frühling an der Spitze des Verwaltungsrats zu einem Wechsel.
07.12.2020
Biotechnologie - wie hier ein Exoskelett Schweizer Bauart - könnte für militärische Zwecke missbraucht werden, um gleichsam "Super-Soldaten" aufzurüsten. Ein Experte fordert deshalb eine Kontrollinstanz. (Symbolbild)
Deutsche Militärwissenschaftler warnen vor einem ungehemmten Einsatz von Biotechnologie für die Leistungssteigerung künftiger Soldaten.
30.10.2020
­
­