­
­
­
­
Vielfalt in der Politik (Promotion)

Erstes Wahlbarometer: Bisher 152 Kandidierende

Am 5. März 2023 finden die nächsten Gemeindewahlen statt. Hinter den Kulissen läuft schon seit Monaten das intensive «Weibeln» um Kandidatinnen und Kandidaten. Einige Interessenten für das Vorsteher- bzw. Bürgermeisteramt wurden schon bekannt gegeben, es folgen in den nächsten Wochen zahlreiche Nominationsversammlungen, die den Wahlkampf offiziell einläuten. «Vielfalt in der Politik» hat bei den Parteien nachgefragt und präsentiert mit dem Wahlbarometer einen ersten Trend.

In einer aktuellen Publikation des Liechtenstein-Instituts zu den Wahlen auf Gemeindeebene war zu lesen, dass die Zahl der Kandidierenden seit 1991 tendenziell rückläufig ist. Auch bei diesen Wahlen scheint noch Luft nach oben zu sein. Die am Wahlbarometer teilnehmenden Parteien DpL, FBP, FL und VU konnten bis zum jetzigen Zeitpunkt 152 Personen für eine Gemeinderatskandidatur gewinnen. Zum Vergleich: 2019 haben sich 176 Personen für die insgesamt 104 Sitze beworben.

Wiederholung des Wahlerfolgs für die Frauen?

Bei den Gemeindewahlen im Jahr 2019 gingen 43 Mandate an Frauen. Das entspricht einem Anteil von 41.3 Prozent. Verglichen mit der vorherigen Legislaturperiode, wo der Frauenanteil bei rekordtiefen 17.3 Prozent gelegen hatte, war dies eine deutliche und erfreuliche Steigerung. Was sagt das Wahlbarometer zum Geschlechterverhältnis auf den Wahllisten? Bislang verzeichnen die Parteien 61 Frauen (40 Prozent) und 91 Männer (60 Prozent). Auch hier der Vergleich: Die Zahl der Kandidatinnen lag 2019 bei 65, ihr Anteil an allen Kandidierenden betrug 36.9 Prozent. Mit 14 Prozent deutlich tiefer liegt der Frauenanteil bei den Kandidierenden für das Vorsteher- bzw. Bürgermeisteramt. Neben FBP, FL und VU hat auch die Junge Liste angekündigt, zwei Kandidaten ins Rennen zu schicken.

Nächstes Wahlbarometer im Januar

Die Spannung steigt, wenn diese Zahlen in den nächsten Wochen zunehmend Gesichter und Namen erhalten. «Vielfalt in der Politik» wird im Januar ein weiteres Wahlbarometer veröffentlichen und darin neben der Geschlechterverteilung auch das Alter der Kandidierenden unter die Lupe nehmen. Den Kandidatinnen und Kandidaten gratulieren wir bereits jetzt zu ihrem Engagement und wünschen ihnen alles Gute für den bevorstehenden Wahlkampf.

Weitere Informationen unter: www.vielfalt.li

Schlagwörter

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Kommentare
0 Kommentare

    Ähnliche Artikel

    Gemeinderatswahlen 2023
    «Heute und morgen das Beste für Triesenberg» – unter diesem Motto startete heute Abend die FBP Triesenberg mit der Nominationsversammlung in den Wahlkampf. Hierbei wurde Mario Bühler einstimmig als Vorsteherkandidat nominiert.
    25.11.2022
    VU-Nomination
    Vorsteher Daniel Hilti und die VU-Fraktion im Gemeinderat prägen seit 20 Jahren die Schaaner Erfolgsgeschichte im Zeichen des Miteinanders. Am Sonntag wurde das VU-Kandidatenteam präsentiert.
    04.12.2022
    Gemeindewahlen 2023
    Die FBP Eschen-Nendeln hat in den Räumlichkeiten von Keramik Schaedler in Nendeln einstimmig ihr Team aus sieben Personen für den Gemeinderat plus den amtierenden Vorsteher Tino Quaderer als Vorsteherkandidaten nominiert.
    24.11.2022
    Wettbewerb
    "Vaterland Online" verlost wöchentlich Tageskarten der Skigebiete ...
    Grüsch
    Umfrage der Woche
    Wie halten Sie es mit Geschenken zu Weihnachten?
    ­
    ­