­
­
­
­

Erbprinz Alois in Singapur offiziell empfangen

Erbprinz Alois weilte dieser Tage zu einem offiziellen Besuch in Singapur. Begleitet wurde er von Aussenministerin Aurelia Frick, die vor Ort ein Doppelbesteuerungsabkommen unterzeichnet hat. Ebenfalls Teil der Delegation waren Vertreter der Wirtschaft, insbesondere des Finanzplatzes, wie das Aussenministerium am Freitag mitteilte.

Singapur. - Das Ziel des Besuchs ist es, Liechtenstein in Singapur als engagierten facettenreichen Staat und internationalen Akteur mit einem modernden Industriestandort und Finanzplatz bekannt zu machen. Erbprinz Alois wurde von Singapurs Präsident Tan offiziell empfangen. Weitere Gespräche auf höchster politischer Ebene fanden mit dem Premierminister, dem Industrie- und Handelsminister, beim Aussenministerium und im Rahmen zahlreicher Expertengespräche statt. Hauptthemen waren die weitere Vertiefung der bilateralen Beziehungen im Bereich des Finanzplatzes und der Aussenwirtschaft sowie bei den Vereinten Nationen.

Ausstellung Fürstliche Sammlungen

Ein Höhepunkt des offiziellen Besuchs war die Eröffnung der Ausstellung der Fürstlichen Sammlung im Nationalmuseum von Singapur, die eine weitere Facette Liechtensteins aufzeigt. Dieser einzigartige Kulturschatz löst überall auf der Welt grosses Interesse aus, so auch in Singapur. Ein weiterer Höhepunkt war die Eröffnung des liechtensteinischen Honorarkonsulats mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft- und Finanzwelt. Dieser Anlass ermöglicht den Aufbau neuer Kontakte und den Ausbau bestehender Netzwerke. Das Honorarkonsulat in Singapur ist das erste Honorarkonsulat Liechtensteins in Asien und soll Liechtenstein vermehrt als attraktiven und innovativen Wirtschaftsstandort bekannt machen.

Neues DBA

Das neue Doppelbesteuerungsabkommen orientiert sich an den geltenden OECD-Standards. Es bietet einen attraktiven Rechtsrahmen für gegenseitige Investitionen. Für die liechtensteinische Wirtschaft ergeben sich dadurch Entwicklungsmöglichkeiten im gesamten asiatischen Raum. Das Abkommen stellt sicher, dass liechtensteinische Vermögensstrukturen und Fonds in Singapur auch steuerlich anerkannt werden. (ikr)

Schlagwörter

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Ähnliche Artikel

Abo
Nun steht fest: Rishi Sunak folgt auf die grandios gescheiterte Lizz Truss als Premierminister Grossbritanniens. Sunak brach vor einigen Monaten als ehemaliger Finanzminister mit seinem Chef und Premier Boris Johnson. Zudem ist er der wohl reichste britische Abgeordnete.
24.10.2022
Erbprinz Alois an Treffen in Glasgow
Am 1. und 2. November trafen sich in Glasgow mehr als 120 Staats- und Regierungschefs, um über die Weltklimapolitik zu sprechen. Erbprinz Alois nahm an diesem bedeutenden Treffen teil.
02.11.2021
Austausch auf Ministerebene
Auf Einladung von Aussenministerin Dominique Hasler weilte der britische Minister für internationale Handelsfragen, Ranil Jayawardena, zu einem Arbeitsbesuch in Vaduz.
07.10.2021
­
­