­
­
­
­
Sapperlot

Selbstbewusst mit Liechtensteiner Dialekt

Tina Weirather wird Skirennen im Fernsehen kommentieren – und Sorgen machen, wie sie dabei ankommt, sollte sie sich nicht.
Philipp Kolb
Philipp Kolb

Tina Weirather wird Expertin beim Schweizer Fernsehen. Damit werden im deutschsprachigen Raum gleich zwei ehemalige Skigrössen Liechtensteins als Skiexperten amten, denn Marco Büchel macht diese Arbeit bereits seit längerer Zeit sehr erfolgreich beim Zweiten Deutschen Fernsehen ZDF.

Beide können auf einen grossen Erfahrungsschatz zurückgreifen und beide werden künftig weiterhin auch das Land Liechtenstein positiv in Deutschland und der Schweiz als Botschafter vertreten. Einmal mehr ist dies auch unbezahlbares Marketing für Liechtenstein. Tina Weirather macht sich im Vorfeld Sorgen, ob sie denn auch gut ankomme bei den Zuschauern und Zuhörern. Der Dialekt könnte zu einem Problem werden, meint sie. Vielleicht sehen wir dies hier zu wenig selbstbewusst – der Dialekt in unseren Gefilden kann es mit dem hässlichen Zürcher Dialekt anderer Moderatoren garantiert bestimmt mehr als nur einmal aufnehmen.

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Zustimmen

Ähnliche Artikel

Nicht nur als Bücher sind Kriminalgeschichten heiss begehrt. Auch Radio und Fernsehen sind voll mit Geschichten, Filmen und Serien.
08.08.2020
The midnight fireworks light up Sydney Harbour and the Sydney Harbour Bridge during New Year’s Eve celebrations in Sydney, Friday, December 11, 2020. Sydneysiders were asked to stay home and watch the fireworks on television this year to due the COVID-19 pandemic. (AAP Image/Mick Tsikas) NO ARCHIVING
Das neue Jahr hat in den ersten Ländern der Welt schon begonnen. Als Erste starteten die Bewohner der Südsee-Inseln Samoa und Kiribati um 11.00 ...
31.12.2020
ARCHIV - Während der Silvesterparty wird am Brandenburger Tor das offizielle Feuerwerk gezündet. Die Silvesterfeierlichkeiten rund um den Globus sind wegen der Corona-Pandemie diesmal anders. Foto: Christophe Gateau/dpa
Vor einem Jahr wünschten sich viele Leute vielleicht eher nebenbei Gesundheit - zum Jahreswechsel 2020/21 hat das wegen Corona einen ganz anderen ...
30.12.2020
­
­