­
­
­
­
Sapperlot

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier.

Veränderungen lässt er nur aus zwei Gründen zu: Entweder, weil er einen eigenen Vorteil darin sieht, oder weil der Leidensdruck zu gross geworden und eine Veränderung deshalb unumgänglich ist.
Julia Kaufmann
Julia Kaufmann

Seit Dienstag gilt in Liechtenstein die Maskenpflicht in öffentlich zugänglichen Innenräumen. Das Gewohnheitstier ist gefordert. Doch eigentlich sollte diese Massnahme schnell in den Köpfen der Menschen verankert und vor allem akzeptiert werden. Schliesslich greifen in diesem Fall gleich beide Gründe: Der eigene Vorteil besteht darin, sich selbst zu schützen. Und als Bonus gleich auch seine Mitmenschen. Ausserdem ist es ein weiterer vielversprechender Versuch, die Pandemie ohne einen weiteren Shutdown in den Griff zu bekommen und damit den derzeit grössten gesellschaftlichen Leidensdruck – das Virus selbst – eindämmen zu können. Deshalb gilt die Devise: Immer schön die Maske tragen.

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Zustimmen

Ähnliche Artikel

Seit 27 Jahren setzt sich Erika Heis beim Verein für Betreutes Wohnen (VBW) in Liechtenstein für Menschen in psychischen oder sozialen Notlagen ein.
01.02.2020
Papst Franziskus übt in seinem Buch Kritik an den Corona-Verweigerern. (Archivbild)
Papst Franziskus kritisiert in einem neuen Buch die Proteste gegen die staatlichen Auflagen zur Eindämmung der Corona-Pandemie.
24.11.2020
Der deutsche Gesundheitsminister, Jens Spahn, ist optimistisch, dass es noch in diesem Jahr eine Zulassung für einen Impfstoff in Europa geben wird. (Archivbild)
Der deutsche Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) geht davon aus, dass noch in diesem Jahr die ersten Bürgerinnen und Bürger in Impfzentren gegen ...
23.11.2020
­
­