­
­
­
­

Das WalserHeimatmuseum

«Kein Mensch will das Walsermuseum weghaben», «Vaterland», 9. September (S. 3)
Autor
Klaus Schädler, Triesenberg

«Kein Mensch will das Walsermuseum weghaben», titelte das «Vaterland» gestern auf Seite 5. Dieser Aussage des Triesenberger Vorstehers kann ich bis auf ein fehlendes Wort beipflichten. Ich würde sagen: «Kein vernünftiger Mensch...» Die Fakten sehen ganz einfach so aus: Der Vorsteher und der Gemeinderat haben sich einstimmig für ein Siegerprojekt entschieden, das als zentralen Punkt den Abbruch des heutigen Walser-Heimatmuseums zugunsten eines 985 m2 grossen Festplatzes vorschlägt. Punkt. Dass ein neues Museum auf der Privatparzelle Nr. 1557 geplant ist, heisst nach meinem Verständnis, dass das heutige Walsermuseum abgebrochen wird. Punkt. «Es ist schade, wenn schon mitten im Prozess geschossen wird und solche Unwahrheiten verbreitet werden», sagt im erwähnten Beitrag der Gemeindevorsteher. Doch: Unwahrheiten werden meist von Lügnern verbreitet. Da ich meine, in den letzten 68 Jahren einen aufrechten Weg gegangen zu sein, interessiert es mich und vielleicht auch die Triesenberger Bevölkerung, wo ich Lügen verbreitet habe. Anstelle eines Gerichtsverfahrens gegen den Vorsteher wegen Verleumdung schlage ich vor, dass er öffentlich macht, wo und zu welchem Thema ich konkret «Unwahrheiten» verbreitet habe. Getreu dem GemeindeMotto «Midmacha, Midreda, Midgschtaalta» habe ich vor zwei Tagen den Youtube-Kanal «Bäärger Teema» eingerichtet. Dort sind verschiedene Filme zum Thema «Dorfzentrum Triesenberg» zu sehen. Mit dem einfachen Suchbegriff «Bäärger Teema» kann jeder und jede Interessierte sich über das Internet ein Bild von einigen von mir angeblich verbreiteten «Lügen» machen.

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Zustimmen

Ähnliche Artikel

Plakatstelle in Vaduz
Am 3. Oktober können die Triesenberger über die künftige Gestaltung des Dorfzentrums diskutieren. Schon jetzt wird Stimmung gemacht.
08.09.2020
Im gestrigen Zeitungsbericht über Diskussion an der «KartaBar» des Vereins Elf heisst es zum Thema «Meinungsbildung und Öffentlichkeit»: Auch der ...
05.09.2020
«Ich werfe nun das Handtuch und gebe das auch öffentlich bekannt. Meine Gesundheit und die Gesundheit meines Umfeldes ist mir wichtiger, als mich ...
07.10.2020
­
­