­
­
­
­

DpL-Grundwerte und BMM

Als Grundwerte für ihre politische Arbeit defniert die DpL unter anderem «sorgsamer Umgang mit unserer Umwelt und den Ressourcen, respektvoller Umgang mit unserem knappen Kulturland».
Autor
Eine Stellungnahme des Verkehrs-Clubs Liechtenstein
Stau in Vaduz
Zu Hauptverkehrszeiten sind die Strassen stark befahren. (Bild: Daniel Schwendener)

Die DpL müsste sich also gegen den unüberlegten Einsatz des Autos – fast die Hälfte der Autofahrten sind bis 5 Kilometer kurz – wenden. Und gegen Allein-imAuto-Arbeitswege, die man oft anders – zu Fuss, per Fahrrad, in Fahrgemeinschaft, mit öfentlichem Verkehr – zurücklegen kann. Doch in der «liezeit» 10/2020 spricht sich die DpL gegen Betriebliches Mobilitätsmanagement (BMM) aus. Also gegen eine deutliche Reduktion des Autoverkehrs zu den Hauptverkehrszeiten und folglich für den Strassenausbau und noch mehr Autoverkehr. Also für die Verschwendung von Kulturland und die Zerstörung von Naherholungsräumen. Steht die DpL für weniger Lebensqualität?

Die freie Verkehrsmittelwahl ist auch beim BMM fortschrittlicher Arbeitgeber gegeben. Doch wer per Auto zur Arbeit fährt, bezahlt für den Parkplatz einen fairen Preis. Wer keinen Parkplatz beansprucht, bekommt einen fairen Mobilitätsbeitrag. Tagesparkplätze sind möglich. Zudem wird berücksichtigt, wie zumutbar der Arbeitsweg mit anderen Verkehrsmitteln als dem Auto ist. BMM führt zu einer Win-winwin-Situation. Viele Arbeitnehmer legen den Arbeitsweg ganz oder teilweise aktiv zurück mit positivem Ergebnis für ihre Gesundheit. In einer Partnerschaft brauchen sie kein Zweitauto und haben somit und dank weniger Kosten für den Arbeitsweg viel mehr verfügbares Einkommen. Die Arbeitgeber müssen weniger Parkplätze bereitstellen und viele Mitarbeitende werden dank aktivem Arbeitsweg produktiver. Die Allgemeinheit proftiert auch, weil eine Reduktion der Arbeitswege Allein-im-Auto unsere Strassen zu den Hauptverkehrszeiten entlastet. Der gewerbliche Verkehr und anderer wirklich nötiger Verkehr kann wieder freier fiessen. Die Attraktivität und Erreichbarkeit unseres Landes als Wirtschaftsstandort wird dank verpfichtendem BMM verbessert.

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Zustimmen

Kommentare
0 Kommentare
Kommentare hinzufügen
Noch Zeichen

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein!

Wenn Sie noch keinen Account haben, füllen Sie bitte die notwendigen Daten für eine Registrierung aus. Sie werden automatisch eingeloggt und können anschliessend Ihren Beitrag verfassen.

Anmelden oder registrieren

oder

Ähnliche Artikel

Viel ist geschrieben worden über die «Verschwendung» von Steuergeldern, die nun verhindert worden sei. Aber was ist mit der Verschwendung von ...
03.09.2020
Ist das nicht ein Paradoxon? Nein, im Gegenteil, das gibt es. Entweder liebt man einfach seinen Job oder man sitzt auf dem Fahrrad.
22.08.2020
Niko Panagiotidis und Krisztina Zürcher
Eine faire Bezahlung – das hängt nicht nur vom Arbeitgeber, sondern auch von den Kunden ab. Ein Gespräch über Mindestlöhne in der Reinigungsbranche.
07.03.2020
­
­