­
­
­
­
«Lebendiger Adventskalender» öffnet am Donnerstag

VBW kommt grosse Solidarität zugute

Auch in Liechtenstein gibt es Menschen, die jeden Franken zweimal umdrehen müssen und die sich nur wenige bis gar keine Weihnachtsgeschenke leisten können. Deshalb lanciert der Verein für Betreutes Wohnen auch heuer die «Adventskalender»-Aktion.
Lebendiger Adventskalender
Bücher, Puzzles, Spiele und viele andere Dinge wurden beim VBW abgegeben. (Bild: Daniel Schwendener)

Die Idee des «lebendigen Adventskalender» ist vor fünf Jahren entstanden. Zunächst war sie für Klienten oder Angehörige des Vereins für Betreutes Wohnen (VBW) gedacht. «Sie kam aber so gut an, dass sich eine Eigendynamik entwickelt hat, wodurch wir beschlossen haben, dass sie allen zugutekommen soll», erklärt Ramona Burtscher. Seither ruft der VBW jeweils im November dazu auf, gebrauchte, neuwertige und komplette Spielwaren und andere Dinge für Kinder abzugeben. Dies passierte heuer am 22. und 23. November im Chicobello in Schaan. «Und die Solidarität war wiederum gross», verrät die Mitarbeiterin.  

Wir wollen für ein Weihnachtswunder sorgen mit vielen strahlenden Kinderaugen, sodass es für alle ein schönes und 
magisches Fest wird.

Was denn alles abgegeben wurde? «Einfach alles, was Kinderherzen höher schlägt», antwortet Ramona Burtscher. Legos und Playmobilsachen waren genauso dabei, wie Barbies, Puppen, Spiele oder Bauklötze. Zudem auch einiges an Kinderzimmer-Zubehör wie Stühle und Tische sowie Nachttischlampen. Sie erzählt ausserdem, dass sich in diesem Jahr auch die Elternvereinigung Triesenberg an der Aktion beteiligt hat, indem sie gebrauchte, aber gut erhaltene Schulrucksäcke und Kindergartentaschen sammelte und dem VBW brachte. 

Nun wird alles sortiert und im Bauwagen beim Restaurant Specki in Schaan schön ausgestellt, sodass die Sachen ab dem 1. Dezember jene mitnehmen können, welche ihren Kindern, Enkeln, Nichten und Neffen gerne etwas schenken möchten, jedoch kein Geld dafür haben: «Wir wollen dadurch für ein kleines Weihnachtswunder sorgen mit vielen strahlenden Kinderaugen, sodass es für alle ein schönes und magisches Fest wird.» 

Diejenigen Spielwaren und Sachen, die durch die Weihnachtsaktion keinen Abnehmer finden, werden auch heuer wiederum in Kinderhände gelangen, denn der VBW fand durch die Kindertagesstätten oder das Hilfswerk Liechtenstein «gute und dankbare Abnehmer». «Dies ist ein weiterer positiver Aspekt, welchen wir an der Aktion schätzen und schön finden, denn dadurch ist diese nicht nur ein Miteinander unter der Bevölkerung, sondern auch ein Hand in Hand mit anderen Organisationen.»

Wer ein Weihnachtswunder braucht, darf ab dem 1. Dezember, montags bis freitags, von 9 bis 16 Uhr beim Bauwagen in Schaan vorbeischauen. 

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Kommentare
0 Kommentare

    Ähnliche Artikel

    «Es müssen keine Picasso-Werke sein.»
    Seit vielen Jahren gestalten die Bewohner von Sennwald festliche Adventsfenster. Vom 1. bis zum 24. Dezember wird dabei wie beim Adventskalender jeden Abend ein neues Fenster enthüllt.
    24.12.2022
    AboAtelier Buntsprecht im Adventsstress
    Während der Adventszeit hat das Atelier Buntspecht aus Balzers alle Hände voll zu tun. Sei es die Dekoration eines Schaufensters, eines Festsaals oder einer Krippe: Die Kundenwünsche sind so unterschiedlich, wie es die Geschmäcker sind.
    26.11.2022
    Wettbewerb
    LISA UND MAX - Mischa ist weg! Das Liechtensteiner Wimmelbuch
    Lisa und Max
    Umfrage der Woche
    Am Freitag startet der FC Vaduz vom zweitletzten Platz in die Rückrunde. Wo steht der FCV am Ende der Saison?
    ­
    ­