­
­
­
­
Abo Entsetzen über den neusten Amoklauf

18-Jähriger ermordet in Texas 19 Schülerinnen und Schüler

In einer Provinzstadt in der Nähe der mexikanischen Grenze richtet ein 18-Jähriger in einer Primarschule ein Blutbad an und tötet insgesamt 21 Personen. US-Präsident Joe Biden zeigt sich in einer ersten Reaktion empört.
Renzo Ruf, Washington
Ein Grossaufgebot von Ordnungskräften in der Nähe der Robb Elementary School in Uvalde. (Dario Lopez-Mills / AP)
Mit einer emotionalen Ansprache hat der amerikanische Präsident Joe Biden am späten Dienstag auf das Massaker an einer öffentlichen Schule im Bundesstaat Texas reagiert.

Jetzt weiterlesen?

Erklärvideo: Wie funktioniert die Registrierung? Welche Abos gibt es?

CHF 5.- pro Monat oder wählen Sie aus unseren Abonnements.

  • Unbeschränkter Zugriff auf kostenpflichtige vaterland.li und wirtschaftregional.li Artikel

Abonnement abschliessen

Anmelden oder registrieren

oder

­
­