­

Mehr Geld für Adelbodner Ski-Weltcup

Die Gemeinde Adelboden treibt künftig eine höhere Tourismusförderungsabgabe ein und will so einen Beitrag leisten, dass sie auch künftig Schauplatz von Ski-Weltcuprennen ist. Das teilte der Gemeinderat am Dienstag mit.
Ski-Weltcup in Adelboden im Januar 2020. Die Gemeinde will dazu beitragen, dass der traditionsreiche Anlass in Adelboden bleibt.
Ski-Weltcup in Adelboden im Januar 2020. Die Gemeinde will dazu beitragen, dass der traditionsreiche Anlass in Adelboden bleibt. (Bild: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)

Sämtliche Ansätze werden per 1. Januar 2021 um 15 Prozent angehoben. Das soll Zusatzeinnahmen von rund 50'000 Franken generieren, welche vollumfänglich den Organisatoren der Adelbodner Weltcuprennen zufliessen. Die Ansätze werden einstweilen für zwei Jahre angehoben; danach will die Gemeinde eine Zwischenbilanz ziehen.

Die Weltcuprennen in Adelboden schreiben seit mehreren Jahren ein Defizit in sechsstelliger Höhe. Gespräche mit der Gemeinde Adelboden, dem Kanton Bern und Sponsoren sind seit längerem im Gang.

Die Gemeinde Adelboden schreibt im Communiqué vom Dienstag, weitere Schritte für eine breiter abgestützte Basisfinanzierung der Weltcuprennen seien "in Vorbereitung". Entscheide sollen an der Gemeindeversammlung vom 28. August fallen. Über die Details will der Gemeinderat Ende Juli informieren. (sda)

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Zustimmen

­
­