­
­
­
­

Neue Religion der «Spaghettimonster»

Der Pastafarianismus ist wahrscheinlich die Religion mit dem derzeit stärksten Zulauf in Liechtenstein. Bei der Gründungsversammlung der Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters in Liechtenstein am Donnerstag fanden sich über 20 Pastafari ein.

Vaduz. ? Die Initianten der Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters in Liechtenstein (KdFSM), Richard Brunhart und Moritz Rheinberger, sind mit dem Start der neuen Religionsgemeinschaft äusserst zufrieden. Über 20 Anhänger des Pastafarianismus verabschiedeten am «Sprich-wie-ein-Pirat-Tag» am Donnerstag die Statuten der KdFSM und wählten den ersten Obersten PiRat. In den nächsten zwei Jahren werden Moritz Rheinberger als Oberster Maccheroni, Ayse Tüylü als Fast Oberste Maccheroni, Richard Brunhart als Navigator, Marcel Malin als Schatzmeister sowie Katja Langenbahn und René Hasler als weitere PiRäte die Geschicke der Religionsgemeinschaft auf der administrativen Ebene leiten.

Die beste Religion?

In religiösen Angelegenheiten werden die Obersten PiRäte keine Sonderstellung einnehmen, was auch in den Statuten der KdFSM festgehalten wird. Damit soll die Entstehung von Dogmen möglichst verhindert werden. Die verabschiedeten Statuten werden in den nächsten Tagen auf der Homepage der KdFSM (www.venganza.li) aufgeschaltet. Über die Homepage können zudem Pastafari einen Antrag auf Mitgliedschaft bei der KdFSM stellen und sich jene, die es vielleicht werden möchten, von den Argumenten der möglicherweise besten Religion, die es je gab, überzeugen lassen. Die Mitglieder der KdFSM und insbesondere der Oberste PiRat freuen sich, wenn weitere Menschen von Seinen Nudeligen Anhängseln inspiriert werden und Freude an der Diskussion spiritueller Fragen beim gemeinsamen Pastavertilgen finden. (pd)

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Ähnliche Artikel

Trennung von Kirche und Staat
AboMehrere Vorschläge bisher gescheitert
Es ist eine unendliche Geschichte: Die Entflechtung von Kirche und Staat. Mehrere Anläufe sind gescheitert – gibt es einen neuen Ansatz?
31.08.2021
BETEN, GEBET, HAUS DER RELIGIONEN, BEGEGNUNGSORT, BEGEGNUNGSZENTRUM,
AboSympathien für Bittschrift
Die Islamische Gemeinschaft des Fürstentums Liechtenstein bittet die Regierung in einer Petition darum, sie bei der Suche von geeigneten ...
26.08.2021
ARCHIV - Papst Franziskus hält eine Rede an der Sophia-Universität. Foto: Kim Hong-Ji/Pool Reuters/AP/dpa
Papst Franziskus hat sich mit einer Botschaft zu Weihnachten an die Menschen im Libanon gewandt.
24.12.2020
­
­