­
­
­
­

Messerstecherei beim Bahnhof in Feldkirch

Bei einer Messerstecherei beim Bahnhof in Feldkirch ist in der Nacht auf Freitag ein 36-jähriger mit acht Stichen am Unterarm verletzt worden. Das Opfer war auch noch unbekannten Gründen mit dem Täter in Streit geraten.

Feldkirch. - Zur Auseinandersetzung zwischen den Männern kam es gegen 22.50 Uhr im Bereich des Bahnhofes. Ein 24-Jähriger aus Lauterach geriet mit einem 21-Jährigen aus Dornbirn in Streit. Plötzlich zog der 24-Jährige ein Messer. Sein Kontrahent konnte flüchten. Der Tatverdächtige ging daraufhin auf den 36-jährigen Begleiter des Dornbirners los.

Polizei musste Pfefferspray einsetzen

Der 36-Jährige wurde durch die Messerstiche nur leicht verletzt. Der Tatverdächtige stand nach Polizeiangaben möglichweise unter dem Einfluss von Medikamenten. Er konnte von den Beamten mittels Pfefferspray überwältigt und festgenommen werden. (agenturen/ak)

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Ähnliche Artikel

Abo
Ein Mann geht mit einem Messer offensichtlich wahllos auf Menschen los. Mindestens drei überleben den Angriff in Würzburg nicht.
25.06.2021
Höhlenmord Oberriet
#näherdran Oberriet
Eine Fahrradtour zweier minderjähriger Freundinnen endete in deren Tod. Der unaufgeklärte Mordfall in der Nähe der Kristallhöhlen lässt auch heute ...
19.06.2021
Die Polizei in der britischen Stadt Reading sperrte den Zugang zum Tatort im Park Forbury Gardens ab.
Die britische Polizei hat einen Messerangriff in der Stadt Reading mit drei Toten als Terrorismus eingestuft.
21.06.2020
­
­