­
­
­
­

FC Balzers mogelt sich ins Cuphalbfinale

Im letzten und somit vierten Cupviertelfinale zwischen dem Zweitligisten FC Schaan und dem Erstligisten FC Balzers kam es zu einem wahren Krimi. Der FCB sah wie der sichere Verlierer aus, rettete sich in der Nachspielzeit in die Verlängerung und gewann nach 120 Minuten doch noch mit 2:4-Toren.

Schaan. – Agim Zeciri (6.), Vito Troisio mittels Foulpenalty (13.) schossen den Zweitligisten 2:0 in Front. «Oldie» Daniel Frick per Kopf (92.+) und Raphael Tinner (94.+) gelang in der Nachspielzeit der Ausgleich und rettete den Oberklassigen in die Verlängerung, in der Nationalspieler Thomas Beck einen Doppelpack realisierte (94. /106.) und somit den Einzug ins Halbfinale klarmachte.

Die Schaaner spielten in der regulären Spielzeit beherzt. Mit ihrem schnörkellosen Spiel brachten sie den Höherklassigen an den Rand einer Niederlage, kombinierten stark und besassen in der zweiten Halbzeit mehrere Matchbälle, um den Sack zuzumachen. Die Schaaner mussten einem Leid tun. Der FCB präsentierte sich indes bieder und liess viele Wünsche offen; kam letztlich mit einem blauen Auge davon.

Polverino: «Sehr ärgerlich»

«Es war sehr ärgerlich. Die Niederlage tut mir für meine Spieler leid», befand FCS-Trainer Daniele Polverino. FCB-Trainer Michael Nushöhr war nicht wirklich erfreut über die Verlängerung. «Ich freue mich für die Mannschaft. Grundsätzlich geniesst die Meisterschaft Priorität. Es war ein grosser Kraftaufwand und schadet uns für Samstag gegen ein starkes Schaffhausen», urteilte Nushöhr. (eh)

Telegramm

Sportanlage «Rheinwiese» (Nebenplatz), Schaan. 230 Zuschauer.  Schiedsrichter Fabian Schmid (Sz), assistiert von Patrick Vetter und Aykut Arada (Sz).

FC?Schaan: Hehle; Toto, Ventura, Nuhija, Flatz; Aliu, Troisio (ab 76. Velimirovic); Giger, Bischof, Burak Eris (ab 98. Allgäuer); Zeciri (ab 80. Yildiz).

FC?Balzers: Zuvic; Lucas Eberle (ab 46 Akyer), Quintans, Karamese, Caluori; Hermann (ab 69. Daniel Frick), Tinner; Piperno (ab 62. Brändle), Niklas Kieber, Roger Beck; Thomas Beck.

Tore: 1:0 6. Agim Zeciri; 2:0 13. Vito Troisio (Foulpenalty); 2:1 92.+ Daniel Frick; 2:2 94+. Raphael Tinner; 2:3 94. Thomas Beck; 2:4 106. Thomas Beck.

Schlagwörter

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Ähnliche Artikel

AboVier Klubs feiern 90 Jahre
Vor 90 Jahren wurden in Liechtenstein gleich vier Fussballvereine gegründet. Die ersten Atemzüge einer zunächst unbeliebten Ablenkung.
14.11.2022
AboHeute Drittliga-Duell
Die Vaduzer Profis nutzten vor drei Wochen die ruhigere Länderspielpause, um ihre Pflichtaufgabe gegen die dritte Mannschaft der USV Eschen/Mauren hinter sich zu bringen. Angesichts der sechs Klassen Unterschied war es eine klare Angelegenheit (8:0-Sieg). Mehr Spannung ist bei den drei ausstehenden Cup-Viertelfinale zu erwarten.
11.10.2022
AboJunge Spieler werden ganzheitlich beobachtet
Im FE-12-Bereich (11 Jahre) greift seit den Sommerferien ein Rotationsprinzip. Spieler aus den Vereinen spielen vorübergehend im Spitzenfussball-Team mit und umgekehrt.
01.09.2022
Wettbewerb
LISA UND MAX - Mischa ist weg! Das Liechtensteiner Wimmelbuch
Lisa und Max
Umfrage der Woche
Am Freitag startet der FC Vaduz vom zweitletzten Platz in die Rückrunde. Wo steht der FCV am Ende der Saison?
­
­