• Titel des Bildes

Zirkuselefant macht Zürich unsicher

Eine ausgebüxte Elefantenkuh des Circus Knie hat am Sonntagabend die Zürcher Innenstadt in helle Aufregung versetzt. Nach mehreren Kilometern Irrlauf konnte das Tier schliesslich eingefangen werden.

Zürich. - Gemäss ersten Ermittlungen hatten sich die Zirkuselefanten während des Verladens auf der Landiwiese erschreckt und die Elefantenkuh namens Sabu konnte sich losreissen, wie die Stadtpolizei Zürich am Sonntagabend mitteilte.

Video: Getürmter Elefant Sabu mischt Zürich auf

Nach einem Bad im Zürichsee ging Sabu demnach auf ihre spektakuläre Tour, die über eine Stunde dauerte. Das Tier irrte erst in Richtung Bürkliplatz und von dort die Bahnhofstrasse hinunter.

Darauf nahm die Odyssee ihren Lauf in Richtung Bahnhofplatz und über den Löwenplatz bis zur Gessnerallee. Dort ruhte sich der Elefant kurze Zeit aus und zog dann weiter zur Sihlporte.

Nachdem der Elefant durch die halbe Zürcher Innenstadt gerannt war, gelang es der mit einem Grossaufgebot ausgerückten Polizei und herbeigeeilten Wärtern, das Tier an der Talstrasse wohlbehalten einzufangen. Es wurde festgebunden und mit einem Traktor zur Landiwiese zurücktransportiert. Verletzt wurde niemand.

Das mehrwöchige Zürcher Gastspiel des Circus Knie ging am Sonntag zu Ende. Von Montag bis Mittwoch weilt der Knie in Wettingen, ab Donnerstag öffnet sich der Vorhang in Basel. (sda)
 

07. Jun 2010 / 11:36
Geteilt: x
Lesertrend
Meistkommentiert
19. November 2019 / 05:00
01. November 2019 / 16:00
Aktuell
20. November 2019 / 11:29
20. November 2019 / 11:02
20. November 2019 / 10:58
20. November 2019 / 10:48
20. November 2019 / 10:45
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Fussball Testspiel FC Vaduz - FC Kriens
Zu gewinnen 3 x 2 Karten für den Match gegen FC Chiasso
02.10.2019
Facebook
Top