­

Baubeginn verzögert sich immer weiter

Das Jufa-Gebäude sollte ursprünglich bereits dieses Jahr seine Türen öffnen. Obwohl die Eröffnung auf die Saison 2015/2016
verschoben wurde, haben die Bauarbeiten in Malbun noch immer nicht begonnen. Der Verwaltungsrat der Bergbahnen hält sich bedeckt.

Malbun. «Klein, aber oho! Das Jufa Malbun Alpin Resort befindet sich mitten in den Liechtensteiner Alpen und garantiert ganzjähriges Freizeitvergnügen in idyllischer Berglandschaft. Neu ab Winter 2015/2016.» So steht es auf der offiziellen Seite der Jufa-Gästehäuser. Doch wer in Malbun die Bauarbeiten ? welche bereits seit April laufen sollten ? betrachten will, steht vor einer grünen Wiese. Einzig ein paar Eisenstangen zur Profilierung und eine Tafel mit Baudaten sind zu sehen. Ansonsten ist vom «Urlaubstraum im Herzen der Alpen» (Jufa) noch nichts zu sehen. Was ist aus den ehrgeizigen Plänen geworden? Ursprünglich sollte das Hotel bereits für kommende Saison fertig sein. Aber weshalb wird immer noch nicht gebaut? (ags)

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Zustimmen

Ähnliche Artikel

Menschen sitzen an Tischen auf einer Caféterrasse in Paris. Erneut gibt es Einschränkungen bei den Öffnungszeiten von Bars und Restaurants. Foto: Lewis Joly/AP/dpa
Bei Pariser Gastronomen wächst der Ärger über die neuen Corona-Massnahmen. Das Schliessen von Bars ab 22 Uhr sei ungerechtfertigt, diskriminierend ...
28.09.2020
Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nahe liegt? In keinem anderen Jahr war dieses Motto so zutreffend wie in diesem.
30.06.2020
Im Interview spricht Walter Hagen, Präsident des LHGV, über die Hotellerie und Gastronomie nach Corona und wohin sich die Branche in Zukunft bewegt.
12.09.2020
­
­