• Titel des Bildes

Wettbewerb für Haus der Nachhaltigkeit

Im Dreiländereck Liechtenstein ? Österreich ? Schweiz wird das «Haus der Nachhaltigkeit» als Wirkstätte mit internationaler Ausstrahlung entstehen. Der Architekturwettbewerb wurde als «Innovationswettbewerb» ausgeschrieben. Mitten in Ruggell werden verschiedene in der nachhaltigen Entwicklung tätige Organisationen ihre Büros haben.

Ruggell. - Dazu können Umweltorganisationen ebenso gehören wie Kulturinstitutionen oder Vereinigungen mit sozialer oder entwicklungspolitischer Ausrichtung, aber auch Vertreter von nachhaltigen Wirtschaftsformen. Definitiv gesetzt sind die Internationale Alpenschutzkommission CIPRA und die Liechtensteinische Gesellschaft für Umweltschutz LGU. Neben Non-Profit- Organisationen sollen auch kleinere Betriebe Räume mieten können. Die Gemeinde Ruggell stellt für dieses Vorhaben ein Grundstück mitten im Dorf für 50 Jahre unentgeltlich im Baurecht zur Verfügung. Sie wird sich mit dem Haus der Nachhaltigkeit als Standort für nachhaltige Entwicklung positionieren.

Gemeinnützige Stiftung

Die Bevölkerung von Ruggell wird am Leben in diesem Haus teilhaben. So soll beispielsweise die Cafeteria für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Die Lage im Dreiländereck Liechtenstein ? Österreich ? Schweiz steht für Internationalität. Zur Realisierung des Baus wurde die gemeinnützige «Stiftung für Nachhaltigkeit» mit Sitz in Ruggell gegründet.

Innovationswettbewerb für einen Leuchtturm

Das Haus soll ein Musterbeispiel des nachhaltigen Bauens werden, ein weit ausstrahlender Leuchtturm: niedrigster Energieverbrauch, Nutzung und Produktion erneuerbarer Energie, Verwendung regionaler und ökologisch hochwertiger Baustoffe, hohe Arbeitsplatzqualität, ein energiesparendes Betriebskonzept, ein sozial vorbildliches Nutzungskonzept und ein kluges Verkehrskonzept ohne Parkhalle: All dies soll in ein Haus in zeitgenössischer, baukulturell wertvoller Architektur integriert werden, die sich gut in die vorhandene, denkmalgeschützte Bausubstanz einfügt und einen Beitrag zum Ortsbild leistet. Die Stiftung für Nachhaltigkeit sucht also ein umfassend nachhaltiges Haus mit ausgezeichneter Architektur. Das Konzept geht deutlich weiter als bestehende energetisch und baubiologisch wertvolle Gebäude. (pd)

12. Jun 2014 / 11:50
Geteilt: x
Lesertrend
Meistgelesen
12. Dezember 2019 / 22:14
12. Dezember 2019 / 22:04
Meistkommentiert
27. November 2019 / 21:19
19. November 2019 / 05:00
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
hierbeimir_Logo_basic
Zu gewinnen ein Gutschein im Wert von 20 Franken von hierbeimir
13.11.2019
Facebook
Top