• Titel des Bildes

Clemens Laternser als Bürgermeisterkandidat

Am Mittwochmorgen lag eine Einladung der VU Vaduz für eine Versammlung zur Nomination des Bürgermeisterkandidaten in den Vaduzer Briefkästen. Auf der Einladung ist ein markantes Profil zu erkennen, das bisher zahlreiche Spekulationen auslöste. Clemens Laternser bestätigte auf Anfrage von «Vaterland online», dass er der Kandidat ist.

Vaduz. ? Am Montagabend hat der Vorstand der VU-Ortsgruppe Vaduz beschlossen, den 47-jährigen Geschäftsführer der Liechtensteinischen Treuhandkammer, Clemens Laternser, anlässlich der Nominationsversammlung vom 22. August als Bürgermeisterkandidaten vorzuschlagen. Dies erklärte Martin Gassner, Vorsitzender der VU-Ortsgruppe Vaduz, am Mittwoch auf Anfrage von «Vaterland online».

Laternser eine starke Alternative

«Es war uns wichtig, wieder Dynamik in die Entwicklung von Vaduz zu bringen», betonte Martin Gassner. Entsprechend sensibel sei die VU-Ortsgruppe Vaduz bei der Suche nach Kandidaten für das Vaduzer Bürgermeisteramt gewesen. «Wir wollten den Bürgerinnen und Bürgern von Vaduz eine echte Wahl ermöglichen. Darüber, dass wir Vaduz nun mit Clemens Laternser eine starke Alternative als künftigen Bürgermeister vorschlagen können, bin ich sehr glücklich», so der Vorsitzende Martin Gassner.

Doch nicht Frank Konrad

Frank Konrad, VU-Abgeordneter im Landtag und Sprecher der Vaduzer VU-Gemeinderatsfraktion, hatte eine Kandidatur offen in Erwägung gezogen. Wie er auf Anfrage bestätigte, habe er sich eine Kandidatur sehr ernsthaft überlegt, sich aber nach reiflicher Überlegung entschieden, nicht zu kandidieren. Er bleibt der Politik indes auf Landtags- und Gemeindeebene erhalten und ist überzeugt, dass mit Clemens Laternser ein hervorragender Kandidat für das wichtige Vaduzer Bürgermeisteramt gewonnen werden konnte.

Ein Vaduzer mit Profil

«Damit in Vaduz nicht weiter alles beim Alten bleibt, präsentieren wir einen neuen Mann mit Profil und Zukunft. Einen Mann mit Charakter, Humor, Engagement, Familiensinn, Zielstrebigkeit und Mut», heisst es in der Einladung zur Nominationsversammlung vom 22. August.

Zu seiner Motivation, das Amt des Vaduzer Bürgermeisters anzustreben, sagt Clemens Laternser gegenüber «Vaterland online»: «Unsere Gemeinde braucht mehr Dynamik und Tatendrang, um sich wieder weiterentwickeln zu können. Und wenn man will, dass sich etwas ändert, dann muss man auch selbst bereit sein, etwas dafür zu tun. Ich will etwas bewegen und bin bereit.»

Reiche Berufserfahrung im Finanzbereich

Clemens Laternser ist Jahrgang 1966, verheiratet und Vater von vier Kindern. Seit 2010 ist er Geschäftsführer der ZEN Tax Consulting Trust reg. sowie der ZEN Vermögensverwaltungs-AG in Vaduz. Clemens Laternser verfügt über eine 20-jährige Erfahrung im Treuhandwesen und internationaler Steuerplanung. Seit 2004 ist er in der Geschäftsführung der Liechtensteinischen Treuhandkammer in Vaduz tätig. Von 2005 bis Anfang 2014 agierte Clemens Laternser zudem als Verwaltungsratspräsident des Liechtensteinischen Rundfunks. Er engagiert sich darüber hinaus im Kulturbereich, in der Elternvereinigung Ebenholz sowie im Liechtensteiner Volleyballverband.

Clemens Laternser ist dipl. Betriebsökonom FH (2001) und staatlich lizenzierter Treuhänder in Liechtenstein (staatliche Treuhänderprüfung 2003). Danach absolvierte er den CAS Nationales und Internationales Steuerrecht (2010) sowie den LL.M. International Taxation der Universität Liechtenstein (2012). (güf)

13. Aug 2014 / 11:00
Geteilt: x
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Lova Center
Zu gewinnen einen Lova Einkaufsgutschein im Wert von 50 Franken.
25.06.2020
Facebook
Top