• Granit Xhaka diskutiert mit dem Schiedsrichter.
    Granit Xhaka diskutiert mit dem Schiedsrichter.  (KEYSTONE/AP PA/NIGEL FRENCH)

Xhaka muss Captain-Binde abgeben

Granit Xhaka ist nicht mehr Captain bei Arsenal.
Fussball. 

Die Geschehnisse rund um die turbulente Auswechslung von Granit Xhaka im Premier-League-Heimspiel von Arsenal gegen Crystal Palace haben für den Schweizer Internationalen weitere Folgen. Nachdem der Trainer Unai Emery zuletzt im Ligacup und in der Meisterschaft freiwillig auf die Dienste von Xhaka verzichtet hatte, setzte der Arsenal-Coach den Schweizer nun auch als Captain ab. Laut BBC bestätigte Emery, dass Xhaka in der Captain-Hierarchie der Gunners nicht mehr erste Wahl sei. Sein Nachfolger soll der Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang sein.

Xhaka wurde bei seiner Auswechslung im Heimspiel gegen Crystal Palace nach einer Stunde von den eigenen Fans ausgepfiffen und ausgebuht. Der Mittelfeldspieler, der bei den englischen TV-Experten wiederholt in der Kritik steht, reagierte darauf mit provokanten Gesten und Fluchwörtern. Dies trug ihm auch Kritik von Trainer Emery ein.

Für das Europa-League-Spiel von Arsenal am Donnerstag gegen den portugiesischen Klub Vitoria Guimarães wurde Xhaka ebenfalls aus dem Kader gestrichen. (sda)

05. Nov 2019 / 21:30
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
puzzle ravensburger
Zu gewinnen 1 Ravensburger Puzzle Schloss Vaduz
13.11.2019
Facebook
Top