• YB-Goalie verabschiedet sich per Saisonende
    YB-Goalie verabschiedet sich per Saisonende  (KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)

Marco Wölfli hört auf

Mit Marco Wölfli tritt eine der Identifikationsfiguren der Young Boys Ende Saison zurück. Der 37-jährige Torhüter bestritt fast seine gesamte Karriere für den Meister der letzten beiden Jahre.
Fussball. 

Wölfli stiess im Sommer 1998 als 16-Jähriger vom FC Solothurn zu den Junioren der Young Boys. Nachdem er seine ersten Einsätze auf höchstem Niveau für den FC Thun bestritten hatte, etablierte er sich bei YB. Seit seinem Debüt in der 1. Mannschaft der Berner im Sommer 2003 bestritt Wölfli 453 Partien. Mehrere Saisons lang war er Stammgoalie und Captain. Seit 2014 ist er der Ersatzkeeper der Young Boys. Für die Schweiz bestritt Wölfli elf Länderspiele und stand 2010 im WM-Aufgebot.

Sportchef Christoph Spycher zollte dem abtretenden Wölfli in einer Mitteilung Respekt: "Es ist in der heutigen Zeit sehr aussergewöhnlich, dass ein Spieler während seiner gesamten aktiven Laufbahn immer beim gleichen Klub unter Vertrag gestanden ist. Marcos Leistungen in den letzten zwei Jahrzehnten und seine Treue zu YB verdienen grössten Respekt."

Auch nachdem Wölfli durch einen Achillessehnenriss und der Konkurrenz von Yvon Mvogo Ende 2013 ins zweite Glied zurückgestuft worden war, hatte der Goalie seine grossen Momente auf dem Feld. Auf dem Weg zum ersten Meistertitel des Klubs seit 32 Jahren stand er in der Rückrunde im Tor, weil David von Ballmoos verletzt ausfiel. Ende April 2018 sicherte der von ihm gehaltene Penalty den Young Boys gegen Luzern den 2:1-Sieg und den vorzeitigen Gewinn der Meisterschaft. Einige Wochen später stand Wölfli in seinem dritten Cupfinal, der aber wie die vorangegangen verloren ging (1:2 gegen den FC Zürich). In der letzten Saison hütet er das Tor, als YB daheim gegen Juventus Turin sensationell den ersten Sieg in der Champions League feierte.

"Ich schaue voller Freude, Stolz und Dankbarkeit auf meine Karriere zurück", wird Wölfli zitiert. "Gleichzeitig freue ich mich auf die Zukunft und werde YB immer verbunden bleiben." In der kommenden Saison soll der Keeper mit einem Abschiedsspiel geehrt werden. Und nach einer Auszeit vom Fussball soll Wölfli "in einer noch zu definierenden Form" wieder für YB tätig werden. (sda)

26. Feb 2020 / 16:02
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Golf
Zu gewinnen 2 × 2 Golfhandschuhe des Schweizer Qualitätsherstellers Hirzl.
28.05.2020
Facebook
Top