Schweiz verspricht Libanon vier Millionen

Die Schweiz hat an der internationalen Geberkonferenz für den Libanon mindestens vier Millionen Franken Direkthilfe zugesagt. Damit soll die schwer von der Explosionskatastrophe getroffene Bevölkerung in der Hauptstadt Beirut direkt unterstützt werden.
Ein Soldat steht am Ort der Verwüstung nach der verheerenden Explosion am Dienstag auf dem Hafengelände der libanesischen Hauptstadt Beirut. (Archivbild)
Ein Soldat steht am Ort der Verwüstung nach der verheerenden Explosion am Dienstag auf dem Hafengelände der libanesischen Hauptstadt Beirut. (Archivbild)
Die humanitäre Hilfe soll vor allem in den Wiederaufbau, in Unterkünfte und ins Gesundheitswesen fliessen, wie ein Sprecher des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA) am Sonntag auf Anfrage ...

Jetzt kostenlos weiterlesen!

  • Einmalig gratis registrieren
  • Unbegrenzter Zugriff auf vaterland.li
  • Von regionalen Recherchen, Kommentaren und Analysen profitieren

Anmelden oder registrieren

oder