• Auch die Rega ist im Einsatz.  (Mirjam Kaiser)

Walensee: Suchaktion abgebrochen

Die Suchaktion nach einem vermissten Mann am Walensee wurde am Montag Abend um 21 Uhr abgebrochen. In den frühen Morgenstunden vom Dienstag soll die Suche fortgeführt werden.

«Wir haben um 15.30 Uhr die Meldung erhalten, dass Hilfeschreie auf dem See zu hören sind», sagt Hanspeter Krüsi, Sprecher der Kantonspolizei St. Gallen gegenüber 20Minuten. Deshalb sei die Seerettung aufgeboten worden, um nach einer vermissten Person zu suchen. Im Einsatz waren Taucher, Rega und Drohnen.

Mittlerweile ist mehr bekannt. Die vermisste Person ist ein Mann, der gemeinsam mit zwei weiteren Personen einen Ausflug mit dem Schlauchboot unternommen hatte. «Er verliess das Boot, um schwimmen zu gehen und verschwand aus unbekannten Gründen im Wasser», sagt Krüsi gegenüber FM1 Today.

Um 21 Uhr musste die Suchaktion abgebrochen werden. Am Dienstag in der Früh soll weiter nach dem vermissten Mann gesucht werden. Dabei bekommt die Kantonspolizei St. Gallen Unterstützung von der Kantonspolizei Zürich. Die Hoffnung, den Mann lebend zu bergen, sei gering jedoch gering. (red)

 

 

01. Jun 2020 / 17:18
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Lova Center
Zu gewinnen einen Lova Einkaufsgutschein im Wert von 50 Franken.
25.06.2020
Facebook
Top