• Papeterie Thöny, Vaduz
    Peter Thöny: «Wir liefern auch das gesamte Sortiment all unserer Unternehmen und Standorte – auch vom Balu – direkt, schnell und bequem zu den Kunden nach Hause.»  (Tatjana Schnalzger)

Seit 85 Jahren eine Institution in Vaduz

Die Papeterie Thöny besteht für viele, solange sie denken können. Neben der Papeterie mit Spielwaren und Büchern betreibt die Familie Thöny mittlerweile auch einen Kleiderladen und eine Bäckerei Konditorei mit Take-away im Vaduzer Städtle.
Vaduz. 

Die Produktpalette der Papeterie Thöny in Vaduz ist gross. Nebst einer breiten Palette von Bürobedarf, Zeitschriften, Souvenirs und Postkarten befindet sich im zweiten Stock noch der Bücherwurm mit einer riesigen Auswahl an Büchern zu jedem Genre. Ausserdem befindet sich dort auch der Mikado mit Spielen, Plüschtieren, Modelleisenbahn und allem anderen, das Kinderaugen grösser werden lässt. Aber nicht nur auf Grund der riesigen Auswahl an unterschiedlichen Produkten ist jeder Besuch bei der Papeterie Thöny so befriedigend. Der herzliche Empfang und der familiäre Umgang gehören zu den Qualitäten des Traditionsunternehmens. «Der Kundenkontakt spielt für mich eine wichtige Rolle. Ich brauche nette Gespräche und den freundschaftlichen Umgang einfach. Das gibt mir ebenso viel wie unseren Kunden», weiss Hansjörg Thöny. Der Firmenpatron arbeitete seit Anfang der 60-er Jahre im Geschäft, hat die Führung aber mittlerweile an seine beiden Söhne abgegeben. Dennoch steht er jeden Tag noch hinter der Verkaufstheke, begrüsst die Kundschaft, unterhält sich und geniesst die Zeit im Laden.

Mehrere Geschäfte in Vaduz und Schaan
Die Papeterie Thöny wurde 1933 von Hugo Thöny gegründet. Der erste Standort befand sich im Engländerbau im Städtle. In den 40er Jahren zog das Unternehmen ins alte VP Bank-Gebäude – gegenüber des jetzigen Standortes – bevor Hugo Thöny zusammen mit seinem Bruder Alfons das Grundstück des jetzigen Standortes erwarben. Dorthin zog die Papeterie und nebenan entstand das Schuhgeschäft Ernst Thöny. 1992 wurde dann der Neubau fertig gestellt, in dem sich bis heute die Papeterie Thöny befindet. Zeitgleich wurden das Spielwarengeschäft Mikado und die Buchhandlung Bücherwurm eröffnet.

Vor etwa drei Jahren konnte der Teil des ehemaligen Schuhgeschäfts erworben werden und dort befindet sich heute die Bäckerei und Konditorei Balu. «Das Balu hat sieben Tage in der Woche und 365 Tage im Jahr geöffnet. Hier finden die Kunden alles für ein feines Frühstück, einen Snack zwischendurch sowie ein Mittag- oder Abendessen. Ausserdem bieten wir den Kunden auch diverse Torten – in Zusammenarbeit mit der Bäckerei und Konditorei Merz in Chur – und Apéro-Snacks, die wir auf Vorbestellung bereithalten», erklärt Peter Thöny. Peter Thöny führt zusammen mit seinem Bruder Martin den Familienbetrieb in dritter Generation.

Zum Unternehmen gehört mittlerweile auch ein Büromarkt mit Bastelabteilung im Neugut in Vaduz sowie ein Verkaufslokal in Schaan an der Landstrasse. Und ebenfalls auch das Kleidergeschäft «You Fashion» mit Kleidern für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren.

Gratis Lieferung in der ganzen Region
Obwohl die Papeterie Thöny viele Stammkunden hat und auch von den Touristen im Städtle profitiert, hat das Unternehmen auch mit der Konkurrenz im Internet zu kämpfen. Um die Online-Shopper selbst abzuholen, betreibt das Unternehmen zwei grosse Online-Shops für die Papeterie sowie den Bücherwurm auf ihrer Homepage. «Wir haben aktuell zwischen sieben- und achthundertausend Bücher in unserem Katalog sowie rund 50000 Büroartikel. Diese und überhaupt alles aus unserem Sortiment sämtlicher Läden liefern wir gratis in Liechtenstein und der angrenzenden Region aus», erklärt Peter Thöny. Und nicht nur Privatpersonen zählen zum grossen Kundenkreis des Unternehmens. Auch Industriefirmen, Treuhand- und Verwaltungsbüros, Finanzdienstleister sowie Schulen werden beliefert. «Wir installieren beispielsweise auch die Geräte auf Spielplätzen in der Region und statten Kindergärten wie auch Tagesstätten mit Möbeln und Spielzeug aus», weiss Peter Thöny. Dabei ist die Familie immer offen für neue Geschäftszweige und Erweiterungen des Sortiments. «Wir könnten uns vorstellen, unsere Produktpalette in einigen Bereichen noch zu vergrössern. Momentan steht aber nichts Konkretes an. Ausser, dass wir unseren Online-Shop überarbeiten, damit dieser noch kundenfreundlicher wird», schliesst Peter Thöny. (lat)

03. Okt 2018 / 18:40
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
09. Dezember 2019 / 22:46
09. Dezember 2019 / 14:56
09. Dezember 2019 / 10:14
09. Dezember 2019 / 22:15
Meistkommentiert
29. November 2019 / 13:35
27. November 2019 / 21:19
Aktuell
10. Dezember 2019 / 05:33
10. Dezember 2019 / 03:37
10. Dezember 2019 / 03:05
10. Dezember 2019 / 01:44
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Lova Hausmesse Vaduz
Zu gewinnen einen Lova Einkaufsgutschein im Wert von 50 Franken.
04.11.2019
Facebook
Top