• Wellenzohn-Erne nimmt an Triesen-Stammtisch teil
    Sie ist die erste Vorsteherin des Oberlandes: Daniela Wellenzohn-Erne.  (Daniel Ospelt)

Triesen-Stammtisch in der Linde

Seit Montag ist die «Vaterland»-Serie #näherdran in Triesen unterwegs – neben vielen bekannten Gesichtern haben einige Leser vielleicht auch die eine oder andere unbekannte und überraschende Geschichte entdeckt. Heute Abend findet mit dem Vaterland-Stammtisch in Triesen ein weiterer kleiner Höhepunkt der Gemeindewoche statt. Ab 18 Uhr heisst es im Gasthaus Linde: Handy aus und Scheinwerfer an.

Ein Stammtisch wird erst durch die unterschiedlichen Charaktere und Personen zu einem lustigen, interessanten und vielleicht auch manchmal lauten Ort der Begegnung. Heute Abend werden sich mit Daniela Wellenzohn-Erne, Jasmin Collini Heidegger, Martina Kindle, Gaston Frommelt und Fredy Wolfinger fünf Bewohner an einen Tisch setzten, die aus den unterschiedlichsten Bereichen und Tätigkeiten kommen, aber alle eines gemeinsam haben: Triesen als Lebensmittelpunkt.

Daniela Wellenzohn-Erne hat gerade die ersten Monate als neu gewählte Vorsteherin von Triesen hinter sich und blickt auf ereignisreiche Monate zurück und vor allem auf eine spannende Zukunft – wie auch Jasmin Collini Heidegger. Sie ist in der Geschäftsleitung der Max Heidegger AG und konnte erst vor Kurzem das neue Gebäude in der Triesner Industrie eröffnen. Aber was wäre eine Gemeinde ohne Vereine und engagierte junge Menschen? Martina Kindle spielt als Vizepräsidentin der Harmoniemusik Triesen nicht nur die braven Noten, sondern auch bei den «Moschtgügeler» die etwas wilderen Töne. Mit Fasnächtlern hat Gaston Frommelt auch seine Erfahrungen. Beispielsweise wenn er um halb zwei in der Backstube seine Schicht beginnt und die Nachtschwärmer dann an seine Scheibe klopfen und ein Fleischkäsbrötle fordern. Fredy Wolfinger ist besonders denjenigen ein Begriff, die ihr Hobby – das Fussballspielen – beim FC Triesen ausüben oder ausübten. Seit Jahren ist er Vereinspräsident, Trainer und Betreuer und hat viele Jugendliche nach einer Niederlage wieder aufgebaut oder mit ihnen einen Sieg gefeiert. Diese fünf Persönlichkeiten werden am Stammtisch ihren Blick auf die Gemeinde zeigen und miteinander sowie dem Publikum über Themen diskutieren.

Die Väh-Hüater lassen die Linde toben

Ohne eine passende musikalische Begleitung wäre ein «Vaterland»-Stammtisch nur halb soviel wert. Für heute Abend und den Stammtisch in der Linde erklärten sich die Väh-Hüater bereit, für Stimmung zu sorgen. Die Band verbindet traditionelle Volksmusik mit elektrischen Gitarrenklängen und bei ihren Konzerten bleibt niemand auf seinem Stuhl sitzen. 

Wer sich den Stammtisch nicht entgehen lassen möchte, aber nicht vorbeikommen kann, hat die Möglichkeit, den Talk live vor dem Computer oder am Handy zu verfolgen. Der Stammtisch wird auf Facebook und auf der «Vaterland»-Homepage übertragen und dort auch zum nachschauen bereitstehen. (lat)

 

12. Sep 2019 / 08:35
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistkommentiert
29. November 2019 / 13:35
27. November 2019 / 21:19
Aktuell
08. Dezember 2019 / 06:36
08. Dezember 2019 / 03:48
08. Dezember 2019 / 01:16
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Pizol
Zu gewinnen 1 Saisonkarte vom Skigebiet Pizol.
05.12.2019
Facebook
Top