• FC Triesen - FC Balzers 2
    Der FC Triesen ist nach dem 0:0-Remis gegen Balzers II auch rechnerisch abgestiegen.  (Jürgen Posch)

Triesen nun definitiv abgestiegen

Der FC Triesen steigt zwei Jahre nach dem Abstieg in die Drittliga in die Viertliga ab. Auch ein Sieg im Derby gegen Balzers II hätte wohl nichts mehr gebracht.

Gestern Nachmittag, um kurz vor 18 Uhr, war der Abstieg des FC Triesen auch rechnerisch besiegelt. Das Team von Egon Eberle hatte zwar vor dem Spiel nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt, seit gestern sind nun aber auch diese erloschen. Die letzte Chance bot sich dem FC Triesen im Direktduell gegen den FC Balzers II, welches letztlich aber mit 0:0-Unentschieden endete. Punktemässig wäre Balzers für die Triesner zwar noch einzuholen gewesen, aufgrund von fast 20 Strafpunkten mehr waren die Hoffnungen aber wie gesagt nur noch theoretischer Natur. Dementsprechend schleppend begann die Partie in Balzers auch. Es dauerte ganze 18 Minuten, bis das Heimteam zu einem ersten Abschluss kam. Roger Beck verfehlte jedoch. Die ganze erste Halbzeit plätscherte danach vor sich hin, ohne dass eine der beiden Mannschaften zu zwingenden Aktionen kam. Erst in der 45. Minute kam Balzers II zu einer weiteren guten Chance, welche Triesen-Schlussmann Andreas Kindle jedoch stark parierte.


Direkt nach der Pause kam Balzers zu einer weiteren guten Chance. Nach einem Steilpass aus dem Mittelfeld konnte Roger Beck im letzten Moment vom Ball getrennt werden – es blieb beim 0:0. Es dauerte knapp zehn Minuten, bis auch Triesen zu einer Doppelchance kam. Zuerst konnte der Eingewechselte André Arpagaus einen Mazzini-Querpass nicht verwerten, und wenig später scheiterte erneut Arpagaus am stark parierenden Ralph Vogt. In der Schlussphase der Partie stellte der FC Triesen die Offensivbemühungen grösstenteils ein und versuchte vor allem nach langen Abschlägen von Schlussmann Kindle zu Konterchancen zu kommen. Erst in der letzten Viertelstunde der Partie kam es zu weiteren nenneswerten Aktionen. 13 Minuten vor Schluss verzog Roger Beck nach einem Pavicic-Querpass. Knapp zehn Minuten später wird ein Kind-Abschluss von der Balzner Defensive geblockt und zwei Minuten vor Abpfiff kommt Mazzini zu einer letzten Chance. Der FCT-Flügelspieler verzog seinen Abschluss auf die lange Ecke aber, sodass es letztlich beim Unentschieden blieb, das den FC Triesen in die Viertliga befördert und Balzers II gleichzeitig den Klassenerhalt sichert.


Für die Frauenmannschaft des FCT geht das Zittern derweil weiter. Da die Triesnerinnen mit 4:2 gegen Ems verloren, rutschten diese auf den letzten Platz ab. Immerhin verlor auch Frauenfeld, sodass man punktgleich auf den Abstiegsplätzen steht. Frauenfeld verlor gegen Wittenbach, dass sich vom letzten Platz löste und nun einen Punkt vor Triesen das rettende Ufer bildet. Da die Triesnerinnen deutlich mehr Strafpunkte haben als die Konkurrenz, zählt auch hier am letzten Spieltag nur noch ein Sieg. Ansonsten muss man den Weg in die Dritte Liga antreten.


Aus der Traum vom Aufstieg


Während die Entscheidungen im Tabellenkeller schon vor dieser Runde fast gefallen waren, hatte Triesenberg noch Chancen aufzusteigen. Diese Hoffnungen wurden am Wochenende jedoch begraben. Die Bärger verloren auswärts in Speicher mit 3:2-Toren. Da alle drei anderen Spitzenteams – Rheineck, Rebstein und Rüthi – siegten, ist der Abstand nun zu gross. Mit sechs Punkten Rückstand auf Leader Rheineck hat man keine Chancen mehr auf den Aufstieg. Siegt Rheineck am letzten Spieltag, dann steigen die Rheintaler fix auf. (sb)

FC Balzers II – FC Triesen 0:0
Sportanlage Rheinau, Balzers. FC Balzers II: R. Vogt; Miler, Kaufmann, Grünenfelder, Ferreira; Almer; Ramadani, Dos Reis, Fischer, Pavicic; R. Beck. FC Triesen: Kindle; Haas, Tschütscher, Walser, Heeb; Beck; Pitaro, Vacarro, Toska, Mazzini; Kind. Tore: –. Bemerkungen: Verwarnungen für Florian Heeb und Laurin Kind.

04. Jun 2018 / 19:31
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
17. November 2018 / 16:19
17. November 2018 / 16:34
17. November 2018 / 16:36
17. November 2018 / 16:38
Meistkommentiert
08. November 2018 / 13:22
09. November 2018 / 10:11
14. November 2018 / 05:00
Aktuell
18. November 2018 / 02:25
18. November 2018 / 01:45
18. November 2018 / 01:01
17. November 2018 / 23:02
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Schloss Vaduz
Zu gewinnen 1 Ravensburger Puzzle Schloss Vaduz
25.10.2018
Facebook
Top