• Fest der Kulturen Triesen 160924
    Das Fest der Kulturen ist alle zwei Jahre ein bunter und vielfältiger Anlass.  (Daniel Ospelt)

Ein Dorf aus 65 verschiedenen Nationen

In der Gemeinde Triesen leben laut aktuellen Zahlen 5199 Personen aus über 60 verschiedenen Nationen. Das bereichert die kulturelle Vielfalt und macht Triesen zu einem Schmelztiegel für die unterschiedlichsten Einflüsse und Lebensweisen.
Melting Pot. 

In den letzten Jahrzehnten hat sich das Leben und Arbeiten stark verändert. Während die Menschen vor einigen Jahren einen Beruf erlernt und diesen dann bis zur Pension ausgeübt haben und ihr ganzes Leben in einer Gemeinde, einem Ort oder einer Stadt verbracht haben, ist das heute total anders. Die Gesellschaft wird immer flexibler und mobiler. Menschen ziehen für die Familie oder einen Job von einem Ort zum anderen und überwinden dabei nicht selten Landesgrenzen. In Liechtenstein ist das nicht anders. In allen Gemeinden findet Zuzug und Wegzug statt, meistens bewegen sich die Menschen innerhalb der Gemeinde. Es findet jedoch auch ein Zuzug aus dem Ausland statt. Liechtenstein ist nach wie vor besonders attraktiv für Personen aus aller Welt.

Eine attraktive Wohngemeinde
Wenn bei einem Quiz eine Frage lauten würde: «Wie viele unterschiedliche Nationen leben in Triesen?», würden sicherlich viele falsch liegen. In der Gemeinde des Mostes leben laut aktuellen Zahlen per 31. Dezember 2017 Menschen aus 65 unterschiedlichen Nationen, exklusive Liechtenstein. Das bedeutet, dass etwa 30 Prozent aller Länder der Erde in Triesen vertreten sind – eine beachtliche Zahl. Das stellt natürlich auch eine Herausforderung für die Gemeinde dar. Schliesslich ist das Ziel, dass sich die Menschen in der Gemeinde integrieren und wohl fühlen, im Gemeindeleben mitwirken und sich einbringen. Aus diesem Grund veranstaltet Triesen unter anderem alle zwei Jahre das Fest der Kulturen. Diesen September findet es zum 6. Mal auf dem Areal der Fabrik Jenny, Spoerry & Cie statt  – so soll ein Beitrag zur kulturellen Verbindung in der Gemeinde geleistet werden. «Es ist ein Event, der verbinden und möglichst viele Menschen ansprechen soll. Und wie könnte eine Verbindung besser hergestellt werden als über Essen und Musik?», meint Peter Kindle, Leiter Kommunikation Gemeinde Triesen. Aus diesem Grund gibt es beim Fest der Kulturen zahlreiche Essenstände, musikalische Darbietungen und Tanz, Aufführungen und viel Gesprächsstoff.

Triesen wächst ständig weiter
Per 31. Dezember 2017 leben in Triesen 5199 Personen, davon besitzen 3272 die Liechtensteiner Staatsbürgerschaft und 1927 einen ausländischen Pass. Das ist die höchste Ausländerquote, die Triesen in den letzten 26 Jahren aufweisen kann. Die grössten ausländischen Nationengruppen sind Schweizer, Österreicher, Deutsche, Italiener, Portugiesen und Türken. Ein Grossteil lebt bereits seit einigen Jahren, wenn nicht seit Generationen in Triesen. Andere wiederum erst seit kurzer Zeit. Die Gemeinde ist darum bemüht, Zugezogene im Dorf willkommen zu heissen und in die Gemeinde zu integrieren. «Wer nach Triesen zieht, für den ist die erste Anlaufstelle die Gemeindeverwaltung. Dort bekommt man ein Startpaket mit allen Infos über die Gemeinde und auch Kontaktmöglichkeiten zu den Vereinen. Diese leisten einen wichtigen Beitrag zur Integration und sind offen für neue Mitglieder», ist sich Peter Kindle sicher. Der Einwohnerzuwachs ist für Kindle ein klares Zeichen dafür, das Triesen nach wie vor eine attraktive Wohngemeinde ist. (lat)

08. Jun 2018 / 06:00
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistkommentiert
09. November 2018 / 10:11
18. November 2018 / 12:38
14. November 2018 / 05:00
Aktuell
20. November 2018 / 18:06
20. November 2018 / 17:20
20. November 2018 / 17:08
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
fank
Zu gewinnen 5 x 2 Karten für das Konzert von Philipp Fankhauser mit der 11-köpfigen Band am Samstag. 19. Januar 2019, 20 Uhr, im SAL Schaan
12.11.2018
Facebook
Top