• Aufgeführt wird kommendes Jahr das Stück «Heroin».  (zvg)

Eine Akademie mitten in Schellenberg

Seit Februar 2017 gibt es in Liechtenstein die «KülSat Theater Academy» für Musik, Theater und Tanz. Vorstandsmitglied Sena Cil zieht nach zwei Jahren Bilanz und erzählt über Projekte, die in dieser Zeit realisiert werden konnten.
Einblick. 

Aufgewachsen ist die 31-jährige Sena Cil in Liechtenstein, lebte dann für mehrere Jahre in Istanbul, bevor es sie wieder nach Liechtenstein/Schellenberg zog. Egal wo sie lebte, die Verbindung zu ihrer türkischstämmigen Familie blieb – und damit auch die Leidenschaft zum Theater, zur Musik und zum Tanz. «Meine Mutter Gülsah hatte viele Jahre mit Theaterhäusern zu tun und so nahm diese Welt schon immer einen fixen Platz in unserem Familienleben ein», erzählt Sena Cil. Nurettin Kücükmotor hiess der ehemalige Theaterlehrer ihrer Mutter. Er war es auch, der im 2010 die «KülSat Theater Academy» in Istanbul gegründet hat.  Durch die Verbindung liebäugelte die Familie schon seit Jahren damit, in Liechtenstein quasi eine Zweigstelle dieser Akademie eröffnen zu können, mit Sitz in Schellenberg. Vor zwei Jahren war es dann so weit. «Die beiden Akademien sind voneinander nicht abhängig, also auch nicht finanziell verbunden», sagt Sena Cil.

In der Freizeit Projekte auf die Beine stellen
Ursprünglich war es die Idee, in der Schellenberger Akademie mit türkischen Wurzeln eine vierjährige Ausbildung in Musik und Tanz anzubieten, die mit einem Zertifikat abgeschlossen werden kann. Das Angebot wäre für Hobbyschauspieler gedacht gewesen, die einen professionellen Weg einschlagen möchten. «Wir haben allerdings bald gemerkt, dass eine reine Unterrichtsbasis hierzulande nicht so erwünscht ist», sagt Sena Cil. «Vielmehr stand der Wunsch im Raum, in der Freizeit Projekte auf die Beine zu stellen.» Die Familie disponierte um und versuchte, diesem Wunsch auch nachzukommen. «Insanlik Hali», zu Deutsch «Menschlich», von Anton Tschechow hiess das erste Projekt, das am 3. und 4. November 2018 vor insgesamt 500 Zuschauern in Ruggell und Dornbirn aufgeführt wurde. «Die Komödie mit Musik von Neil Simon, die aus einer Reihe von Kurzgeschichten bestand, kam sehr gut an», erinnert sich Sena Kas gerne zurück. Ebenso an das Kindertheater mit dem Gitarrenkonzert, das vor etwas mehr als zwei Wochen in Schellenberg aufgeführt wurde. Bereits steht ein neues, grosses Projekt an: «Heroin». Geschrieben wurde das Stück von Nurettin Kücükmotor, dem Gründer der Akademie in Istanbul. Nun geht es darum, die Manuskripte ins Deutsche zu übersetzen und auf die neunköpfige Schellenberger Gruppe anzupassen. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter zwischen 15 und 25 Jahren treffen sich jeden Sonntag bei der Sport- und Freizeitanlage in Schellenberg. «Die meisten von ihnen haben türkische Wurzeln», sagt Sena Cil. «Ich würde mir wünsche, dass sich mehr Liechtensteiner und auch weitere Nationalitäten dazugesellen.» Denn neben dem Theaterspielen spiele auch der Austausch untereinander eine grosse Rolle. Dies bestätigten auch die Rückmeldungen von Eltern: «Mütter und Väter sagen, dass ihre Kinder durch die Gruppe offener für Gespräche zu Hause sind.»

Aufgeführt wird «Heroin» nächstes Jahr, ein genaues Datum ist noch nicht fixiert. «Neumitglieder sind daher noch herzlich willkommen», sagt Cil. Sie hofft, dass die Gruppen noch wachsen. Im Gitarrenkurs spielen derzeit neun Kinder mit, die Jugendgruppe zählt derzeit ebenfalls neun junge Erwachsene. «Das Angebot soll nachhaltig sein», sagt sie. Sie streicht über ihren Babybauch und schmunzelt: «Auch sie wird hoffentlich die Akademie einmal besuchen.» Im August wird die 31-Jährige zum zweiten Mal Mutter, ihre erste Tocher ist vor etwas mehr als einer Woche drei Jahre alt geworden. Treten sie in die Fussstapfen ihrer Familie, werden auch sie von der musischen Kunst begeistert sein – «und mit der Akademie hoffentlich Angebote finden, mit denen sie diese Leidenschaft auch leben dürfen.» (bfs)

14. Mai 2019 / 08:30
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Outdoorchef
Zu gewinnen 1x Gaskugel-Grill der Marke Outdoorchef im Wert von 399 Franken
07.05.2019
Facebook
Top