• Tierparkpläne
    In Schaan war in den 70er-Jahren auf dem Dux-Areal ein Tierpark geplant – ohne Löwen und Klapperschlangen.  (Eddy Risch)

«Es werden keine Löwen brüllen!»

In Schaan war in den 70er-Jahren auf dem Dux-Areal ein Tierpark geplant – ohne Löwen und Klapperschlangen.

«Dank der Aufgeschlossenheit und des Entgegenkommens der Gemeinde Schaan», so heisst es in der bunten Werbekarte mit dem «Murmile», «konnte zur Verwirklichung eines Tierparkprojektes unter dem Patronat von Prinzessin Nora von Liechtenstein geschritten werden.» Schliesslich blieb es bei den Plänen von 1973, auf dem Duxplatz-Areal, wo heute der Funken steht, neben einer Voliere mit Adlern, Eulen und Greifvögeln verschiedene Marderarten, ein Steinbockgehege, Wildkatzen und Dachse, Wildschweine, Rot- und Damwild sowie Schneehasen und Murmeltiere zu beherbergen. Nicht zuletzt kam auch Kritik aus der Bevölkerung und der Verein Freunde des Tierparks Schaan, der diesen realisieren wollte, versuchte mehrmals mit öffentlichen Stellungnahmen, die Einwohner von der Idee zu überzeugen. «Vielleicht wird da und dort dieses Wort Tierpark etwas missverstanden», schrieb der Verein damals im «Schaan heute». Und weiter: «In der Tat möchten wir nochmals darauf hinweisen, dass es sich bei diesem Tierpark nicht um einen Zoo im herkömmlichen Sinne handelt, sondern um die Etablierung einer Einrichtung, die für unsere Kleinen und Kleinsten gedacht ist, also eine Einrichtung, die dem praktischen Anschauungsunterricht, beispielsweise der Natur- und Tierkunde dienen soll. Niemand wird im Ernst annehmen, dass eines Tages hier auf einem kleinen Areal Tiger und Löwen brüllen, wohl aber Ponys wiehern, Ziegen meckern und Esel ihr berühmtes I-aa erschallen lassen. Es wird auch Hühner geben, deren Eier nicht von Klapperschlangen gefressen oder von Krokodilen ausgebrütet werden. Sollte eines unserer Kinder mit einer Flöte ausrücken, wird keine Königskobra aus einem Kübel hervortanzen.»

Kaninchen, Gänse, Meerschweinchen & CO
Ziel des Vereins Freunde des Tierparks Schaan war es, auch in Liechtenstein einen Hort für bedrohte, vorwiegend heimische Tier zur Freude aller zu verwirklichen sowie insbesondere die Tierliebe bei der Jugend zu wecken. Im Rahmen einer Empfehlung hielt der Verein 1974 fest, dass sich der Tierbestand im geplanten Park  auf die Arten beschränke sollte, welche an die Menschen gewöhnt sind, also beispielsweise Kaninchen, Meerschweinchen, Gänse, Enten, Ziegen, Esel oder Ponys. Für die Tierhaltung müsse ein verantwortlicher Tierwart eingesetzt werden. Stallungen sollten an einem gut zugänglichen Platz an der Duxgasse liegen. Im Platzbereich seien eine Volière, Sitzplätze mit Brunnen und Feuerstellen und andere Einrichtungen erwünscht. Im Zusammenhang mit den Stallungen sei ein Auslauf als Schaugehege für alle Tiere gemeinsam im Ausmass von etwa 4000 Quadratmetern einzuzäunen, hielt der Verein fest. Als permanentes Weidegebiet könne bei der Kälberweide eine Fläche von etwa 10 000 Quadratmetern mit Sonnen- und Schattenflächen eingezäunt werden. Der Betrieb des Tiergeheges sollte im Zusammenhang mit der Freizeitanlage organisiert werden. Der Verein stellte sich konkret vor, dass der Freizeitleiter die Interessen der Schule und der Freizeitanlage vertreten und für die Tierpflege verantwortliche Gruppen bilden könnte.

«Im Moment nicht realisierbar»
Die Grösse des geplanten Tierparks und all die Pläne wären wohl des Guten zu viel gewesen. Schliesslich verzichtete die Gemeinde auf eine Unterstützung, Nicht zuletzt wurden Bedenken laut, dass die Anlage für Schaanerinnen und Schaaner zur aktiven Freizeitgestaltung erstellt werden soll und nicht als «Touristenziel». 1978 wurde dann im Gemeinderat festgehalten, dass es «im Moment danach aussieht, dass dieses Projekt realisierbar wäre». 1979 war noch kurz die Rede von einem «Tierpark mit Raubtieren», was dann aber vom Gemeinderat abgelehnt wurde und der Tierpark somit bis heute noch vom Tisch ist. (bfs)

22. Okt 2019 / 15:20
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
08. Dezember 2019 / 19:20
08. Dezember 2019 / 13:56
07. Dezember 2019 / 16:35
Meistkommentiert
29. November 2019 / 13:35
27. November 2019 / 21:19
Aktuell
09. Dezember 2019 / 05:29
09. Dezember 2019 / 05:00
09. Dezember 2019 / 04:16
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
hierbeimir_Logo_basic
Zu gewinnen ein Gutschein im Wert von 20 Franken von hierbeimir
04.11.2019
Facebook
Top