• TTC Ruggell

TTC Ruggell - dem Most sei Dank

Fast ein halbes Jahrhundert existiert der Tischtennisclub Ruggell, bei dem sowohl Sport wie auch Geselligkeit und Tradition wichtig sind.

Jeden Donnerstagabend wird in Ruggell Tischtennis gespielt. Und das schon seit über 40 Jahren. Dabei hatte alles wegen einem bisschen Most seinen Anfang genommen. «Wenn wir am Wochenende Zeit hatten, haben wir uns in der Garage der Brüder Beat und Jürg Öhri getroffen, weil dort ein Tischtennistisch stand», erinnert sich Andreas Augsburger. Und wer gerade nicht am Spielen gewesen sei, habe Most trinken dürfen. «Dass fanden wir als Jugendliche schon ziemlich cool», lacht Augsburger. So ergab sich eins nach dem anderen, und am 7. Mai 1977 wurde im Sportgebäude – dem heutigen Vereinshaus – der Tischtennisclub (TTC) Ruggell gegründet. Beat Öhri übernahm das Amt des Präsidenten, sein Bruder das des Sekretärs und Augsburger wurde als Vizepräsident gewählt. Der Verein zählte zudem neun weitere Mitglieder: Ronald Oehri, Robert Walch, Josef Heeb, Othmar Büchel, René Ott, Arthur Büchel, Johannes Matt, Gottfried Marxer und Helmut Marxer.

Der damalige Vorsteher Hugo Öhri erteilte den jungen Sportlern die Erlaubnis, am Donnerstagabend im Gemeindesaal trainieren zu dürfen. Schnell wurden von den Burschen zwei Tische, zwei Netze und geeignete Bälle gekauft. Kurz darauf stellten sich aber schon die ersten Probleme ein. Obwohl der Neubau einer Turnhalle in Ruggell bitter nötig war, kam der dafür gewählte Zeitpunkt den Klubmitgliedern nicht gelegen. Der Saal musste geräumt werden, einen neuen Trainingsplatz gab es nicht. Wie andere Vereine auch mussten die Tischtennisspieler den Schulhausgang als Notlösung einsetzen. Sie fanden Platz im dritten Stock des Gebäudes. Somit hiess es nun jede Woche, Tische drei Stockwerke hoch- und nach dem Training wieder drei Stockwerke hinunterzutragen.

TTC Ruggell

Am Donnerstag wird in Ruggell Tischtennis gespielt.

Die Einzigartigkeit macht den Unterschied
Von der Narrenzunft erhielt der Verein ein Jahr nach der Gründung eine Einladung, aktiv am Fasnachtsumzug Ruggell teilzunehmen. Für einen Spass immer zu haben, dekorierte der Sportklub sogleich einen Wagen mit dem Motto «Tischtennis-WM» und suchte sich dazu passende Kostüme. Noch heute sind die Mitglieder vom Tischtennisclub Ruggell begeisterte Fasnächtler und bauen seitdem jedes Jahr – gemeinsam mit deren Familien – einen Fasnachtswagen.

Tischtennisclub Ruggel

Auch Geselligkeit kommt beim TTC Ruggell nicht zu kurz - wie zum Beispiel an der Fasnacht.

Starke Leistungen erzielt der Klub vor allem aber in der Jugendarbeit. «Unsere Junioren sind an regionalen Turnieren sehr erfolgreich und erreichen Bestplatzierungen», lobt Trainer Simon Öhri. Kein Wunder, denn der Verein hat u. a. mit dem mehrmaligen Medaillengewinner sowie ehemaligen Trainer des Liechtensteiner Nationalkaders und Gründungsmitglied Jürg Öhri hochqualifizierte Trainer. Zudem bietet Ruggell als einziger Verein in Liechtenstein durch «Jugend + Sport» geförderte Nachwuchstrainings an. Neben dem Training, welches jeden Donners-tag von 18 bis 19.30 Uhr statt-findet, werden regelmässig Turniere und Meisterschaften durchgeführt. 

Am Donnerstag wird Tischtennis gespielt
Noch immer wird jeden Donnerstagabend in Ruggell Tischtennis gespielt. Etwas, das sich für Jürg Öhri auch nach über 40 Jahren nicht geändert hat. «Ich bin sehr froh und auch stolz darauf, solche Vereinsmitglieder wie Jürg zu haben», lobt der jetzige Präsident Hans Öhri. Es habe Zeiten gegeben, in denen zu zweit in der Halle trainiert wurde. «Ohne solcher treuer Vereinsmitglieder, gäbe es den Klub nicht mehr.» 
Auch Augsburger spielt noch aktiv Tischtennis, allerdings nicht mehr in Ruggell. Das Problem sei, dass es lange Zeit nur wenig neue Vereinsmitglieder gegeben habe. Einige hätten aufgehört, aktiv zu spielen, während andere ein sehr hohes Level erreichten und dadurch in einer höheren Liga trainieren und spielen wollten, erklärt der Präsident. «Wir würden uns sehr über Neumitglieder freuen, sowohl bei den Junioren als auch bei den Erwachsenen». Willkommen ist jeder, der gerne Tischtennis spielt. Das Erwachsenentraining beginnt um 19.30 Uhr und richtet sich an Anfänger sowie auch an leicht Fortgeschrittene. Und auch die Geselligkeit kommt im Tischtennisclub nicht zu kurz. Gerne trifft man sich nach dem Training noch auf eine kühle Erfrischung und gönnt sich einen Most. (no)

29. Aug 2019 / 14:52
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
06. Dezember 2019 / 15:30
06. Dezember 2019 / 09:49
06. Dezember 2019 / 20:30
06. Dezember 2019 / 16:17
Meistkommentiert
29. November 2019 / 13:35
27. November 2019 / 21:19
Aktuell
07. Dezember 2019 / 04:53
07. Dezember 2019 / 04:10
07. Dezember 2019 / 02:48
07. Dezember 2019 / 02:17
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
puzzle ravensburger
Zu gewinnen 1 Ravensburger Puzzle Schloss Vaduz
04.11.2019
Facebook
Top