• Planken Carsharing
    «Plankner Stromgelta» steht stolz auf dem Heck des Elektroautos, das man in Planken ausleihen kann.  (Tatjana Schnalzger)

Eine «Schtromgelta» zum Teilen

Auf dem Dorfplatz in Planken steht seit Herbst 2016 ein Elektroauto. Dieses steht der Bevölkerung für ein kleines Entgeld zur Verfügung. Das Angebot wird regelmässig genutzt, könnte aber noch mehr Fahrer vertragen.

«Das Projekt Carsharing entstand aus einem Workshop mit der Bevölkerung zum Thema mobile Zukunft», sagt Thomas Meier, Bauverwalter von Planken. Ein Berater, welcher der Gemeinde im Zusammenhang mit dem Label «Energiestadt» zur Seite stand, stellte die Option des geteilten Elektromobils vor. In Planken entschied man sich, im Herbst 2016 mit einem Pilotprojekt zu starten. Dazu wurde das Elektroauto Renault Zoe angeschafft.

Da der Pilotversuch erfolgreich war, hielt die Gemeinde am Angebot fest. Seit bald drei Jahren kann die «Plankner Schtromgelta», wie das Auto liebevoll genannt wird, ausgeliehen werden. Die Vermietung des Autos läuft über die Smartphone-App Sharoo. «Das erleichtert uns als Gemeinde das Handling ungemein», sagt Meier. Denn die App regelt von der Reservation über die Schlüsselausgabe und die Verrechnung einfach alles.

Auto wird jeden dritten Tag vermietet

Sollte jemand kein Smartphone haben, so übernimmt die Gemeindeverwaltung die Reservierung. «Das kommt sehr selten vor. Vielleicht ein bis zwei Mal pro Jahr», so Meier.  Genutzt wird das Angebot im Schnitt jeden dritten Tag. Hauptsächlich seien es Personen aus Planken. «Es gibt aber auch Auswärtige, die gerne einmal ein Elektroauto ausprobieren möchten.» Weiter werde das Auto manchmal auch von Personen genutzt, die in ihren Ferien jemanden in Planken besuchen und in dieser Zeit mobil sein möchten. Die meisten Nutzer brauchen das Fahrzeug laut Meier als Zweitauto. Die Miete kostet 4 Franken pro Stunde oder 30 Franken pro Tag.

Auto lässt sich mit Smartphone öffnen

Das «Vaterland» hat die Probe aufs Exempel gemacht und eine Fahrt mit dem Zoe der Gemeinde Planken absolviert. Als neuer Nutzer gilt es, sich zuerst die App Sharoo auf sein Smartphone zu laden und sich zu registrieren. Dafür muss man den Fahrausweis und eine Kreditkarte zur Hand haben. Die Registrierung wird im Anschluss von Sharoo überprüft. Beim «Vaterland»-Test dauerte die Überprüfung rund eine Stunde, laut App-Entwickler kann es bis zu maximal  einen Tag dauern. Ist die Registrierung abgeschlossen, können Autos gebucht werden. Auf der Plattform finden sich nicht nur Autos, die von Energiestadt-Partnern  gestellt werden, sondern auch viele Fahrzeuge von Privaten, die diese zum Teilen anbieten.

Gibt man im Suchfeld Planken ein, erscheint der Renault Zoe der Gemeinde. Es ist derzeit das einzige Auto , das im Bergdorf angeboten wird. Will man das Auto buchen, wählt man die gewünschte Zeit und das Datum aus.

Das Auto steht neben dem Gemeindehaus und kann dort abgeholt werden. Der Schlüssel ist im Fahrzeug hinterlegt. Damit sich die Türen öffnen, muss man in der App die Buchung abrufen und bestätigen, dass man einen gültigen Fahrausweis besitzt und fahrtauglich ist. Dann verbindet man sich via Bluetooth mit der App und dem Fahrzeug, damit sich die Türen öffnen lassen und man zum Schlüssel gelangt.

Anständige Leistung

Hat man diesen einmal in der Hand, gilt es, den Steckerknopf zu drücken, damit man das Kabel, das in der Front des Zoe steckt, ausstecken kann. Danach kann man losfahren. Die «Plankner Schtromgelta» zeigt trotz elektronischen Antriebs eine ordentliche Leistung. Auf der Autobahn beschleunigt das Auto ordentlich und auch die Bergstrecke von Schaan nach Planken meistert der Zoe mühelos. Die Klimaanlage funktioniert ebenfalls tadellos.

Ist man einmal länger als geplant unterwegs, kann man die Mietdauer auch problemlos verlängern. Die App erinnert einen eine Viertelstunde vor Ablauf der Miete daran. Mit drei Klicks ist die Mietdauer verlängert.

Fazit: Der Wagen bringt eine ordentliche Leistung und fährt durch den Elektroantrieb praktisch geräuschlos, was sehr angenehm ist. Die Batterie reicht für Fahrten in der Region bei Weitem aus. Nach einer Fahrt durch Planken, Schaan und über die Autobahn nach Vaduz und retour ist die Batterie noch immer auf 84 Prozent. Das Handling mit der App ist, nachdem die Registrierung abgeschlossen ist, einfach und bequem.

Ein Elektroauto als gelegentlicher Zweitwagen

Das haben auch einige Plankner herausgefunden, die regelmässig mit der «Schtromgelta» unterwegs sind. «Rund 15 Personen nutzen das Auto regelmässig», sagt Bauverwalter Thomas Meier. Einige von ihnen hätten bereits ein Auto im Haushalt und nutzen den Zoe quasi als Zweitauto. Pro Jahr werden mit dem geteilten Auto 4500 Kilometer zurückgelegt. Rund 120 Buchungen zählt die Gemeinde jährlich. An durchschnittlich zwei von drei Tagen ist das Auto noch zu haben. «Es wäre schön, wenn mehr Leute das Angebot nutzen würden», sagt Meier. Wer es einmal ausprobiert hat, der nutzt es gerne wieder. Viele der Mieter seien quasi Stammgäste.

Durch die Vermietung nimmt die Gemeinde jährlich rund 1500 Franken ein. Dem gegenüber stehen Kosten von rund 4000 Franken. Dass die Energiestadt Planken beim Projekt draufzahle, sei kein Problem. Schliesslich gehe es darum, neue Impulse für die Mobilität zu geben. In einer Berggemeinde wie Planken seien Autos klar wichtigster Bestandteil der Mobilität.

Ein Ziel der «Schtromgelta» sei es, etwas zur energiebewussten Zukunft beizutragen. Das Mietauto könne zum Beispiel gut als Zweitauto genutzt werden. Gelingt das, braucht das Dorf weniger Fahrzeuge. Zudem ist das Auto ein niederschwelliges Angebot, um ein Elektroauto einmal auszuprobieren. Mit 4 Franken pro Stunde ist es kostengünstig, zumal man bei der Registrierung auf Sharoo derzeit einen Zehn-Franken-Gutschein erhält. Man kann also kostenlos ein Elektroauto für zweieinhalb Stunden testen. Und Kilometergeld entfällt, da kein Benzin getankt werden muss. Dass die Strategie, dass aus Gelegenheitsnutzern von Elektroautos Dauernutzer werden, fruchten kann, weiss Meier. Er hat sich selbst ein Elektroauto gekauft. (jeb)

07. Jun 2019 / 11:11
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
14. Oktober 2019 / 11:47
14. Oktober 2019 / 06:00
14. Oktober 2019 / 07:00
Meistkommentiert
24. September 2019 / 09:51
05. Oktober 2019 / 07:00
03. Oktober 2019 / 09:36
01. Oktober 2019 / 22:31
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Lova Center
Zu gewinnen einen Lova Einkaufsgutschein im Wert von 50 Franken.
23.09.2019
Facebook
Top