• Mehrere Paulas gingen in der Hütte ein und aus.  (Nils Vollmar)

Wer der Paula-Hütte ihren Namen gab

Früher war die Hütte auf dem Maurerberg ein Zufluchtsort für Hirten und Bauern. Heute führt sie Wanderer sowie Mountainbiker in den Schaanwald. Eine Frage bleibt offen: Welche Paula ist für ihren Namen verantwortlich?
Schaanwald. 

Von Schaanwald aus ist es ungefähr eine einstündige Wanderung bis zur Paula-Hütte hoch, die sich auf 1008 Metern über Meer befindet. Die Route führt am Forstwerkhof und der alten Holzerhütte vorbei, ehe man von der breiten Waldstrasse auf den steilen, schmalen Wanderweg einbiegt. Entlang der Strecke ragen vereinzelt Holzpilze hervor und Sitzbänke laden zum Verweilen ein. Oben angekommen, erwartet einen – bei guten Wetterverhältnissen – eine Aussicht bis zum Bodensee. Laut dem Lieblingsplätze-Sammelband «Liechtenstein – Klein, aber oho» hat die Einrichtung «einen rustikalen Charme und erinnert an bescheidenere Zeiten». Kein Wunder: Immerhin blickt die Paula-Hütte auf eine 150-jährige Geschichte zurück.

Früher einmal als «Kälble»-Hütte bekannt

1857 wurde Jakob Marock, der bis dahin drei Jahre lang provisorischer Wald- und Jagdaufseher am Maurerberg war, auf ­Antrag des Landesverwesers in Wien definitiv angestellt. Zu Beginn seiner offiziellen Amtszeit dürfte er die Hütte als Jagd- sowie Schutzhaus errichtet haben. Ursprünglich war sie der Bevölkerung als «Kälble»-Hütte bekannt, da sich Hirten und Bauern darin sowohl vor Kälte als auch vor Regen schützten. Denn früher hatte sich auf dem Maurerberg noch eine Alp befunden, auf der bis Ende des 19. Jahrhunderts vorwiegend Kälber weideten.

Im Verlauf der Jahre wurde die Hütte mehrmals verändert. So zum Beispiel 1979, als Rudolf Marxer («Dökterle») die Hütte abriss und von Grund auf wieder im alten Stil errichtete. Eine grössere Renovation fand davor zur Jahrhundertwende statt, nachdem Richard Hönighaus, der in Zürich wohnhaft war, die Jagd am Maurerberg gepachtet hatte. 1905 wurde die Hütte, welche der neue Besitzer Richard Hönighaus einer Paula widmete, von Pfarrer Burgmeyer eingeweiht. Der damalige Jagdaufseher Dominikus Ritter besorgte den Wein, während Paula Batliner-Biedermann vom Landhaus Engel in Nendeln das Festessen organisierte.

Nicht nur eine Paula im Spiel

Nun könnte man meinen, dass Richard Hönighaus das Festessen bei der Einweihung so gut geschmeckt hätte, dass er seine Hütte zu Ehren der Wirtin spontan umbenannte. Allerdings war diese nicht die einzige Paula in seinem Leben. Viele Überlieferungen sind sich einig, dass seine Frau ebenfalls so hiess und er die Hütte nach ihr benannt hat. Andere Quellen gehen davon aus, dass der Name auf seine Tochter oder Geliebte zurückgeht. Eine mögliche Bekanntschaft des dama­ligen Jagdpächters war zudem Paulina Altenröder-Batliner vom Gasthof Rössli in Mauren, welche er während seiner Aufenthalte in Liechtenstein öfters aufsuchte. Welcher Dame die Hütte nun ihren Namen verdankt, bleibt offen. Sie dürfte jedoch aus dem näheren Umkreis des damaligen Jagdpächters stammen.

Ein Jahrhundert später lockt die Paula-Hütte zahlreiche Wanderer und Mountainbiker an.Von Familien bis zu den Pfadfindern statten ihr verschiedenste Gruppen regelmässig einen Besuch ab, wie die Einträge im Hüttenbuch verraten. Darin finden sich nicht nur Wetterangaben zu Tag X, sondern das Buch erzählt auch von zahlreichen Wandererlebnissen. Am 29. August 2015 weihte der Silvesterclub «Paula Hötta» die neue Grillstelle ein. Unter anderem mit solchen Projekten setzt sich der Verein dafür ein, dass die Hütte und ihre weit zurückreichende Geschichte erhalten bleiben. (gk)

23. Okt 2018 / 21:15
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
21. Januar 2019 / 10:37
20. Januar 2019 / 08:00
21. Januar 2019 / 17:00
21. Januar 2019 / 15:08
Meistkommentiert
19. Januar 2019 / 10:40
10. Januar 2019 / 11:00
Aktuell
21. Januar 2019 / 17:00
21. Januar 2019 / 16:32
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
abba
Zu gewinnen 2 x 2 Karten für ABBA Gold - The Concert Show
15.01.2019
Facebook
Top