• Konzert Smokie Gamprin 180616
    Die Ruggeller Band «Wuarscht 'n' Brot» wird auch dieses Jahr die Besucher der Oldie Night einstimmen.  (Daniel Ospelt)

Neues Oldie-Mekka in Gamprin

Zum zweiten Mal organisiert der Verein Panorama am 15. Juni die Oldie Night in der Gampriner Grossabündt. Dass diese der Oldie Night Vaduz entsprungen ist und die Veranstalter in Gamprin herzlich empfangen wurden, erzählt Organisator Markus Meier im Interview
Gamprin. 

Der Verein Panorama hat sich ja durch die Malbuner Oldie Night einen Namen gemacht. Nun gibt es diesen Sommer das zweite Konzert in Gamprin. Was führte zu diesem Ortswechsel?
Markus Meier: Das war kein Ortswechsel, die Gampriner Oldie Night ist eine Ergänzung zu «Rock around Malbun», das es weiterhin gibt. Dieses Jahr findet das 10. «Rock around Malbun» Ende Juni, Anfang Juli mit Chris Andrews als Hauptact sowie einheimischen Gruppen statt. 

Wie kam es schliesslich zur Oldie Night in Gamprin? 
Die Gampriner Oldie Night ist aus der Vaduzer Oldie Night herausgewachsen. Nachdem das Standortmarketing Vaduz die Oldie Night aus dem Programm gestrichen hat, bin ich nach Gamprin ausgewichen. In Gamprin wurden wir mit offenen Armen empfangen. Zusätzlich ist die Location in der Grossabündt für einen solchen Anlass sensationell.

Mit «The Sweet» tritt nach «Smokie» im letzten Jahr eine weitere legendäre Rockband aus England auf. Wie kommt ihr an diese Bands heran?
Ich habe in der Zwischenzeit sehr gute Beziehungen zu Managements in London. Wenn ich irgendwo nicht weiterkomme, hilft mir ein anderer Manager aus. 

Solche ehemaligen Superstars sind sicher nicht günstig. Wie lassen sich diese Bands finanzieren?
Die Finanzierung ist immer ein bisschen eine Herausforderung. Wir können so etwas auch nur dank der Unterstützung von Sponsoren und der Gemeinde Gamprin durchführen. 

Wie teuer muss man sich das ungefähr vorstellen?
So ein Anlass mit der ganzen Infrastruktur, Technik, der Bandgage, ihrer Unterkunft, Verpflegung sowie deren Reise kostet mehrere 10 000 Franken. 

Als Vorgruppe spielt zum zweiten Mal die Ruggeller Band «Wuarscht 'n' Brot». Wie klappt diese Kombina­tion aus national und international?
Hervorragend. «Wuarscht 'n' Brot» hat sich ganz toll verkauft. Sie haben eine originelle Show gezeigt, was wir nicht erwartet hätten. Zudem bringen sie viele eigene Fans mit, was uns ebenfalls zugutekommt. 

Für ein Rockkonzert eher unüblich gibt es in Gamprin Sitzplätze. Wie kommt dieses Angebot bei den Besuchern an?
Gut, denn die rund 500 Sitzplätze waren letztes Jahr alle ausverkauft. Hinzu kommen noch circa 300 Stehplätze. 

Wie reagieren die Bands darauf, in ein sitzendes Publikum zu blicken?
Das ist für sie kein Problem. Da sind sie flexibel genug und kommen mit den unterschiedlichsten Voraussetzungen zurecht. 

Vor Kurzem ist der Vorverkauf gestartet. Wie läuft es?
Der Vorverkauf ist gut angelaufen. Es sind schon einige Plätze weg.

2. Gampriner Oldie Night mit «The Sweet»
Samstag, 15. Juni, ab 18 Uhr, Grossabünt Gamprin
19.30 Uhr: «Wuarscht 'n' Brot»
20.30 Uhr: «The Sweet»

Tickets sind bei der Gemeinde Gamprin und bei der Reinold Ospelt AG in Vaduz erhältlich

29. Mär 2019 / 17:51
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Andreas Bourani
Zu gewinnen 7 Gutscheine für alle Bars im Nightlife-Special dieser Ausgabe
06.06.2019
Facebook
Top