• Naturtraum
    Der Eschner Verein «natur(t)raum» bringt Kinder und Erwachsene wieder in die Natur.

Den Geheimnissen der Natur mit allen Sinnen auf der Spur

Aufenthalte in der Natur sind weder für Kinder noch für Erwachsene selbstverständlich – der Eschner Verein «natur(t)raum» will dies ändern.

«Sich im Wald und in der Natur zu bewegen, zu spielen, zu entdecken und Ideen umzusetzen, kommt dem tief verwurzelten Bedürfnis des Menschen entgegen», wissen die Naturpädagoginnen Petra Oehninger-Arens und Nicole Frommelt. Bereits in ihrer Ausbildung zur Naturpädagogin erkannten die beiden aber auch,  das dieses heute kaum noch befriedigt werden kann, da oft auch die entsprechenden Möglichkeiten fehlen. Deshalb entstand damals aus dem neu erworbenen Wissen die Idee eines Waldtreffs – einem regelmässigen Treff für Kinder in der Natur. «Auslöser dafür war, dass den Kindern nach der Waldspielgruppe oftmals die Möglichkeit fehlte, sich regelmässig mit anderen Kindern in der Natur zu treffen», so Nicole Frommelt

«Wald bietet wunderbare Umgebung und Kulisse»

Da ihnen aber auch wichtig war,  dass nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene die Möglichkeit erhalten – ohne Leistungs- und Zeitdruck – die Natur mit allen Sinnen zu erfahren und damit kennen und lieben zu lernen, gründeten sie im Jahr 2012 den Verein «natur(t)raum».  Heute setzt sich dieser aus vier Hauptleitern und drei jugendlichen «Nachwuchs»-Leitern, die das Team mit ihren vielen Ideen und dem tollen Draht zu den Waldkindern bereichern, zusammen. Ihnen allen ist es wichtig, ihre Liebe zur Natur weiterzugeben und den Menschen aufzuzeigen, wie wertvoll es ist, die Natur zu schützen und sorgsam mit ihr umzugehen. «Der Wald bietet eine wunderbare Umgebung und Kulisse, um vieles zu entdecken, sich zu beschäftigen, aber auch um die Ruhe und das Nichtstun zu geniessen, herunterzufahren und seine Batterien neu aufzutanken», fügt Vereinsmitglied Raphael Bartholdi an. Der Wechsel der Natur sei im Wald besonders stark spürbar und die Umgebung verändere sich fast wöchentlich. Dies sei vor allem für die Kinder sehr spannend und bereichernd, da man immer wieder neue Gegebenheiten und auch Möglichkeiten zum Spiel vorfindet. 

Die Zeit miteinander und das gemeinsame Tun

Sein Angebot hat der Verein «natur(t)raum» in den vergangenen Jahren stets erweitert und ausgebaut. «Eingeladen, daran teilzunehmen, ist jeder, der sich gerne bei Sonnenschein in der Natur aufhält, das Rauschen des Regens unter dem Blätterdach geniesst, sich bei warmen Temperaturen gerne ins kühle Moos legt und die Finger an kalten Tagen genüsslich am knisternden Lagerfeuer wärmen will», so die Vereinsmitglieder. «Wir führen monatliche Waldtreffs, ein- bis zweimal pro Jahr einen Taschenmesserkurs, sporadische Vater-Sohn beziehungsweise Mutter-Tochter-Abende und diverse Kochkurse durch», verrät Raphael Bartholdi. Glücklich seien sie insbesondere darüber, dass mittlerweile so viele Kinder und Erwachsene regelmässig die Angebote in Wald und Natur nutzen würden. Die Waldtreffs sind meist mit 20 bis 30 Kindern ausgebucht und auch die anderen Angebote werden meist mit Wartelisten geführt. «Wir denken, dass die Angebote deshalb so gut besucht sind, weil die Teilnehmer diese ohne Leistungsdruck  nutzen können.» Denn bei allen stehe die Zeit in der Natur, die Zeit miteinander und das Tun in der Gruppe oder als Familie im Vordergrund. Es gebe keine Wettkämpfe, kein Programm, das absolviert werde, getestet oder erprobt. «Wir denken, das wird von allen geschätzt, dass es hier einfach nur ums Geniessen geht.» 

Erlebnistage im Wald werden ausgebaut

Im nächsten Jahr möchte der Verein die Erlebnistage im Wald ausbauen. «Wir werden die Natur-Angebots-Lücke vom Primarschulkind zum Erwachsenen schliessen und erweitern unser Angebot mit einer monatlichen Waldläufer-Gruppe für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren sowie einem vierteiligen Erwachsenenkurs ‹Waldwissen› ab 16 Jahren», verraten die Vereinsmitglieder. Die Erwachsenenkurse seien in vier Module über das Jahr verteilt und könnten sowohl einzeln, wie auch als Kombi besucht werden. «Die neuen Kurse werden in Kürze auf unserer Website und Facebook publiziert.» (bc)

26. Sep 2019 / 17:20
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistkommentiert
29. November 2019 / 13:35
27. November 2019 / 21:19
Aktuell
08. Dezember 2019 / 06:36
08. Dezember 2019 / 03:48
08. Dezember 2019 / 01:16
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Pizol
Zu gewinnen 1 Saisonkarte vom Skigebiet Pizol.
05.12.2019
Facebook
Top