• Seit 40 Jahren produziert Annemarie Büchel Süssmost.

Sie macht den besten Most der Region

Der Süssmost von Annemarie Büchel aus Schellenberg erhielt eine Auszeichnung mit Bestnote.

Den beste Süssmost des Jahres 2020 in Liechtenstein wie auch im Kanton St. Gallen produziert Annemarie Büchel in Schellenberg. Von der Süssmostvereinigung des Kantons St. Gallen erhielt sie für ihr Getränk eine Auszeichnung in Gold. Diesmal habe sie wirklich nicht damit gerechnet, eine so gute Bewertung für ihren Süssmost zu erhalten, gesteht sie. Früher sei dies einige Male der Fall gewesen. Doch damals war die Beurteilung etwas anders verlaufen. Laut der Beurteilung erhielt sie die höchstmögliche Bewertung (100 von möglichen 100 Punkten). Nebst Qualität und Geschmack wurde auch der Geruch, Gesamteindruck und das Aussehen ihres Süssmosts unter die Lupe genommen. Alle Kriterien erfüllte dieser zu bester Zufriedenheit der Sommeliers. Zwischen 30 und 40 Personen hätten an der Degustation teilgenommen. «Früher waren es schon mehr gewesen», bemerkt sie. 

Ihr Süssmost ist klar und der Geschmack der süssen Äpfel kommt eindeutig zur Geltung. «Die Äpfel machen es aus», erzählt Annemarie Büchel an ihrem Küchentisch. Sie verwende für den Süssmost ausschliesslich Tafelobst. «Ich versuche, speziell auf die Apfelsorte zu achten, aber man muss auch nehmen, was die Natur hergibt. Die Jahre unterscheiden sich.» Das Obst liest sie selbst bei einem Landwirt auf. Mit den Äpfeln begibt sie sich dann in die Mosterei der Genossenschaft Schellenberg. Später pasteurisiert sie den Saft. 

Nur noch für Eigengebrauch
Gemeinsam mit ihrem Mann besuchte Annemarie Büchel vor 40 Jahren einen Kurs, um Süssmost für den Vertrieb herzustellen. Damals mostete sie noch zu Hause. Doch mittlerweile produziert sie nur noch für den Eigengebrauch und die Familie. «Mit der Zeit ist es für uns zu viel Arbeit geworden», erzählt die Schellenbergerin. Damals war die Degustation für sie noch wichtig  für die Werbung, heute ist es für sie ein Qualitätstest, da sie jeweils der Ehrgeiz packt. 

Als die Büchels mit dem Mosten begonnen haben, war ihnen klar, dass im Bereich der Qualität noch Luft nach oben ist. Denn damals war vieles noch anders gehandhabt worden. «Die Äpfel müssen frisch, sauber, reif und gesund sein», betont Annemarie Büchel. Ein fauler Apfel könne alles verderben. Die Qualität des Mosts stieg stetig und war bald einwandfrei. Die Nachfrage nach dem Getränk änderte sich laufend – mal war sie gross, mal liess sie wieder etwas nach. «Es gab immer wieder Trends, aktuell ist gerade wieder so einer», fügt
die Mosterin hinzu. Dem Süssmost der Schellenbergerin werden weder Zusatzstoffe noch Zucker beigefügt.  Zudem klärt Annemarie Büchel den Most, damit seine Farbe heller wird. Haltbar ist er etwa ein Jahr. (ms)

09. Mär 2020 / 09:39
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Lova Center
Zu gewinnen einen Lova Einkaufsgutschein im Wert von 50 Franken.
25.06.2020
Facebook
Top