­
­
­
­

Andere Länder, andere Strafen:

Bürger, welche die Polizei in Indonesien ohne Mund-Nasen-Bedeckung erwischt, können Berichten zufolge wählen, ob sie gemeinnützige Arbeit verrichten, eine Geldstrafe zahlen oder sich eine Minute lang in einen Sarg legen wollen.
Bettina Stahl-Frick
Bettina Stahl-Frick

Die Behörden in Jakarta wollen Maskenverweigerer auf diese Weise auf die möglicherweise tödlichen Konsequenzen ihres Handelns hinweisen. Indonesien war bereits in den vergangenen Monaten durch kuriose Bestrafungen in die Schlagzeilen gekommen: So müssen ohne Maske ertappte Bürger unter anderem auch an Ort und Stelle Liegestütze machen. Es bleibt die Frage nach dem Sinn dieser bizarren Art von Strafen. Der Inselstaat mit 265 Millionen Einwohnern ist eines der am heftigsten von der Corona - pandemie betrofenen Länder in Südostasien. Grund genug für die Behörden, sich ernsthaft mit menschenwürdigen Strafen auseinanderzusetzen.

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Zustimmen

Kommentare
0 Kommentare
Kommentare hinzufügen
Noch Zeichen

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein!

Wenn Sie noch keinen Account haben, füllen Sie bitte die notwendigen Daten für eine Registrierung aus. Sie werden automatisch eingeloggt und können anschliessend Ihren Beitrag verfassen.

Anmelden oder registrieren

oder

Ähnliche Artikel

Emmanuel Macron, Präsident von Frankreich, ist auf einem Bildschirm eines Fernsehers in einem Café zu sehen. Foto: Christophe Simon/AFP/dpa
Mit strikten Ausgangsbeschränkungen im ganzen Land verschärft Frankreich seinen Kampf gegen die zweite Welle der Corona-Pandemie.
28.10.2020
HANDOUT - Auf diesem von der philippinischen Küstenwache zur Verfügung gestellten Foto werden Familien von Mitgliedern der philippinischen Küstenwache auf sichereren Boden in der Provinz Camarines Sur im Osten der Philippinen gebracht, während sie sich die Ankunft von Taifun Goni vorbereiten. Foto: Uncredited/Philippine Coast Guard/AP/dpa
Der herannahende Taifun "Goni" hat auf den Philippinen Tausende Menschen in die Flucht getrieben.
vor 3 Stunden
Caster Semenya mit gesenktem Haupt: Sie musste vor Gericht eine Niederlage einstecken.
Die zweifache 800-m-Olympiasiegerin Caster Semenya muss auf juristischem Terrain eine Niederlage einstecken.
08.09.2020
­
­