­
­
­
­

Liveticker Landtagswahlen 7.2.2021

Alle elf Gemeinden sind ausgezählt. Die VU erreicht ein minimes Plus von 23 Stimmen gegenüber der FBP. In Prozent haben die Grossparteien 35,9 Prozent aller Stimmen erhalten – und damit jeweils 10 Mandate im Landtag. Die FL sicherte sich 12,9 Prozent aller Stimmen – das ergibt 3 Mandate. Darauf folgt die DpL mit 11,1 Prozent resp. 2 Mandaten.
07.02.2021, 22:23:04 Uhr

Offizielles Resultat erst am Montag

Die Landeswahlkommission hat am Sonntagabend die Nachzählung begonnen. Ein endgültiges Resultat wird aber erst bis Montagmittag vorliegen. Die Kontrolle der Wahlresultate wird am Montag um 8 Uhr fortgesetzt. Bis am Mittag soll gemäss Informationen aus Regierungskreisen das endgültige Resultat vorliegen.

Nach den Auszählungen der Wahlkommissionen in den Gemeinden liegt die VU 23 Stimmen vor der FBP. Damit wäre die VU stimmenstärkste Partei und wurde für die nächsten vier Jahren den Regierungschef stellen. Mit der Patt-Situation an Mandaten im Landtag und dem knappen Ergebnis in punkto Stimmenanzahl werden die Landtagswahlen 2021 aber mit Sicherheit in die politische Geschichte Liechtensteins eingehen.


07.02.2021, 19:49:00 Uhr

Schlussbilanz zu den Landtagswahlen 2021 von Patrik Schädler und Christian Frommelt


07.02.2021, 19:45:29 Uhr
Ein klares Ergebnis gewünscht

Regierungschef-Kandidatin der FBP Sabine Monauni hätte sich ein klares Ergebnis gewünscht. Trotzdem freut sie sich, dass die FBP gerade in den Gemeinden Vaduz und Schaan gewinnen konnte.


07.02.2021, 18:40:00 Uhr
Fazit zum Abschneiden der Frauen

Interview mit Andrea Hoch von «Vielfalt in der Politik»


07.02.2021, 18:38:59 Uhr
Das sagt FBP-Kandidat Daniel Oehry
Für den Fraktionssprecher der FBP Daniel Oehry war es ein sehr spannender Wahlsonntag und das Endresultat eine Bekenntnis für die grosse Koalition. Es freut ihn besonders, dass die 30-jährige FBP-Landtagskandidatin Franziska Hoop mit einem tollen Resultat abgeschnitten hat. «Das zeigt, dass sich eine Kandidatur immer lohnt», betont er.
 

07.02.2021, 18:25:51 Uhr
Alle alten und neuen Landtagsabgeordneten im Überblick

Klicken Sie auf das Foto, um sich die gesamte Bildstrecke anzusehen.


07.02.2021, 18:24:05 Uhr
Das sagt DpL-Vizepräsident Simon Schächle

Einerseits ringt man um das verlorene Mandat, gleichzeitig freut man sich bei den ersten Landtagswahlen zwei Sitze gewonnen zu haben. Für Schächle ist wichtig, dass es weiterhin eine starke Opposition im Landtag gibt. Die Listenverbindung mit der DU wäre strategisch gesehen mehr als logisch gewesen, meint der DpL-Vizepräsident.


07.02.2021, 18:19:32 Uhr
VU: «Wir hätten uns mehr erwartet»
Nach der Pattsituation ist die Stimmung im VU-Zoom-Call etwas gedrückt, sah es doch im Verlauf des Nachmittags gut aus für die VU. «Wir hätten uns mehr erwartet», so lautet der Tenor. Dennoch: Da die VU stimmenstärkste Partei ist, habe man das Ziel erreicht – wenn auch nur sehr knapp. 
 
 
 

07.02.2021, 18:17:38 Uhr

Landeswahlkommission zählt bereits aus

Wann das endgültige Ergebnis vorliegen wird, ist noch unklar. Man geht allerdings davon aus, dass es noch heute Abend vorliegen wird. Die beiden Grossparteien üben sich bis dahin in Zurückhaltung. 

Ob Sabine Monauni oder Katrin Eggenberger bei der FBP über die Klinge springen muss, sollte sich am Ergebnis nichts mehr ändern, ist laut Parteipräsident Marcus Vogt noch nicht klar. 


07.02.2021, 18:16:21 Uhr
Eine einzige Stimme fehlte

Für Stephan Agnolazza-Hoop (VU) reichte es wegen einer Stimme nicht für den Landtag. Allen gewählten Abgeordneten wünscht er für die neue Legislatur nur das Beste.


07.02.2021, 18:11:28 Uhr

Drei bisherige Landtagsabgeordnete abgewählt

Sie hätten dem Landtag gerne weiter angehört, die Wählerinnen und Wähler legten jedoch ihr Veto ein: Mit Alexander Batliner (FBP), Thomas Lageder (FL) und Ado Vogt (DU) wurden drei bisherige Abgeordnete abgewählt. Um zumindest den Status eines stellvertretenden Abgeordneten zu erlangen fehlten Batliner 115 Stimmen, Lageder 34. Statt ihrer kommt diese Rolle nun Thomas Hasler respektive Nadine Gstöhl zu. Ado Vogt stand als Kandidat der Unabhängigen, die eine schwere Niederlage hinnehmen mussten, ohnehin auf verlorenem Posten.

Neu nur noch stellvertretender Abgeordneter ist Erich Hasler, der im Rennen um den einzigen Unterländer DPL-Sitz Herbert Elkuch klar den Vortritt lassen musste.


07.02.2021, 18:10:31 Uhr
Das sagt Pepo Frick von der Freien Liste

07.02.2021, 18:03:32 Uhr

Neun neue Gesichter im Hohen Haus

Die Wähler haben dem Parlament eine spürbare Frischzellenkur verpasst. Von den 25 gewählten Abgeordneten nehmen neun erstmals Einsitz im Landtag. Im Wahlkreis Oberland dürfen sich mit Sebastian Schädler (FBP) - der notabene das zweitbeste Ergebnis aller Kandidaten vorweisen kann -, Dagmar Bühler-Nigsch (VU), Sascha Quaderer (FBP), Bettina Petzold-Mähr (FBP), Norma Heidegger (VU) und Manuela Haldner-Schierscher (FL) sechs Kandidierende ihrer Premiere als Volksvertreter entgegenfiebern. Im Wahlkreis Unterland übersprangen mit Franziska Hoop - auch sie mit dem zweitbesten Resultat unter allen Kandidierenden -, Karin Zech-Hoop (FBP) und Dietmar Lasmpert (VU) drei Debütanten die Wahlhürde.


07.02.2021, 18:00:58 Uhr

Sieben Frauen schaffen den Sprung in den Landtag - ein Rekord

Sieben Kandidatinnen werden in der kommenden Legislaturperiode im Hohen Haus mitreden. Für das Oberland sind das Dagmar Bühler-Nigsch (VU), Norma Heidegger (VU), Bettina Petzold-Mähr (FBP) und Manuela Haldner-Schierscher (FL).
Für das Unterland wird Gunilla Marxer Kranz (VU) für weitere vier Jahre im Landtag Einsitz nehmen. Für die FBP neu dabei sein werden Franziska Hoop und Karin Zech-Hoop. 

Als stellvertretende Abgeordnete wurden im Oberland Nadine Vogelsang und Elke Kindle (beide FBP) sowie Nadine Gstöhl (FL) gewählt. 
Für das Unterland wird künftig  Sandra Fausch (FL) als stellvertretende Abgeordnete im Landtag agieren. 

 

Der Frauenanteil ist damit von 12 auf 28 Prozent gestiegen. 


07.02.2021, 17:51:50 Uhr

Mandatsverteilung Oberland: VU 6, FBP 6, FL 2, DPL 1

Im Oberland gewinnen sowohl die Vaterländische Union als auch die Fortschrittliche Bürgerpartei jeweils ein Mandat hinzu und werden in der nächsten Legislaturperiode mit je sechs Abgeordneten im Landtag vertreten sein, die DPL (1) und die Freie Liste (2) können ihre Sitze verteidigen. Die Unbhängigen verlieren alle drei bisherigen Sitze und sind künftig nicht mehr Bestandteil des Parlaments.

Die neuen Abgeordneten des Wahlkreises Oberland im Überblick:

VU: Manfred Kaufmann (4116 Stimmen/bisher), Thomas Vogt (3569/bisher), Dagmar Bühler-Nigsch (3552/neu), Günter Vogt (3306/bisher), Walter Frick (3161/neu), Norma Heidegger (3122/neu).

FBP: Sebastian Schädler (3697/neu), Daniel Seger (3603/bisher), Wendelin Lampert (3550/bisher), Albert Frick (3436/bisher), Sascha Quaderer (3419/neu), Bettina Petzold-Mähr (3220/neu).

FL: Georg Kaufmann (1756/bisher), Manuela Haldner-Schierscher (1597/neu).

DPL: Thomas Rehak (1686/bisher).


07.02.2021, 17:51:39 Uhr
Ausländische Medien vor Ort

Das Schweizer Fernsehen interviewt Daniel Risch. 


07.02.2021, 17:46:58 Uhr
Das sagt VU-Kandidat Manfred Kaufmann

07.02.2021, 17:39:27 Uhr

Erich Hasler künftig nur noch stellvertretender Abgeordneter im Unterland

„Die VU hat die Wahlen quasi im Unterland gewonnen, indem sie dort unser Mandat gewonnen hat", sagt Hasler, welcher besagtes Mandat selbst innehatte. Obwohl die DpL die angestrebte Fraktionsstärke nicht erreicht hat, meint er: „Wir haben uns gut geschlagen, wir sind ja auch von Null gekommen.“    


07.02.2021, 17:35:46 Uhr

VU haarscharf stimmenstärkste Partei

Die beiden Grossparteien haben sich an den Landtagswahlen nichts geschenkt. Am Ende löst die VU die FBP  mit 23 Stimmen Vorsprung hauchdünn als stimmenstärkste Partei ab. Die FBP (+0,6 Prozentpunkte) kommt gesamthaft auf 72 386 Stimmen, die  VU (+2,1 Prozentpunkte) auf 72 409. Damit stehen beide Parteien bei zehn Mandaten. Die VU hat gegenüber 2017 zwei Mandate hinzugewonnen, die FBP eines.


07.02.2021, 17:31:52 Uhr
Das Endresultat – eine Pattsituation
­
­