• Eröffnung des Industrieraumes im Liechtensteinischen Landesmuse
    Brigitte Haas, Klaus Risch, Daniel Risch, Doris Beck, Rainer Vollkommer.  (Landesmuseum Vaduz)

«Wollen Industrie von heute präsentieren»

Gestern wurde im Liechtensteinischen Landesmuseum der neu konzipierte Industriesaal «IndustrieWelt Liechtenstein» feierlich eröffnet.

Die Liechtensteinische Industrie- und Handelskammer (LIHK) lud gestern zur Eröffnung des Industriesaals «IndustrieWelt Liechtenstein» im Liechtensteinischen Landesmuseum ein. Der neu konzipierte Industriesaal ruft Entwicklungsschritte der Industrialisierung in Erinnerung und bietet gleichzeitig Einblicke in die 
gegenwärtige Innovationskraft der Industriebetriebe.
Die Idee eines Industriesaals im Landesmuseum ist allerdings nicht völlig neu: Exakt der gleiche Saal beherbergte nämlich bereits seit 2003 eine Industrie-Ausstellung, welche alte und neue Ausstellungsstücke präsentierte. Diese wurde damals auf Anfrage des Landesmuseums an die LIHK-Unternehmen initiiert und war wohl der Öffentlichkeit nur wenig bekannt. Inzwischen sind auch die damals «neuen» Ausstellungsexponate veraltet.  
«Vor einiger Zeit erreichte uns also eine Anfrage des Liechtensteinischen Landesmuseums zur Überarbeitung respektive Neugestaltung des Raums. Die LIHK zögerte nicht lange und sagte Ja zur Neugestaltung der Ausstellung», sagte LIHK-Präsident Klaus Risch zu Beginn in seiner Ansprache. 

Entwicklung des Industrie- und Wirtschaftsstandorts
Neben einem Einblick in die Industrie von heute am Beispiel von dreizehn LIHK-Mitgliedsunternehmen zeigen im Industriesaal Kurzfilme mit 3-D-Effekt die breit diversifizierte Industrielandschaft Liechtensteins. Zu sehen sind eine breite Palette von High-Tech-Produkten unterschiedlichster Grösse und Art, von dünnen Schichten bis zu Kommunalfahrzeugen. Eine detaillierte Meilenstein-Wand lässt auf die Geschichte und Tradition von Liechtensteins Industrieunternehmen zurückblicken. Die Ausstellung gibt mittels aussagekräftiger Zahlen kompakt Aufschluss über die Entwicklung des Wirtschafts- und Industriestandorts Liechtenstein. Von besonderem Interesse sind auch die Standortvergleiche mit den Nachbarländern und den USA. «Die Ausstellung macht unsere Industrie greifbarer und sie zeigt, welches Potenzial im Land vorhanden ist», so Risch. Mitinitiator Rainer Vollkommer, Direktor des Landesmuseums, zeigte sich ebenfalls sehr zufrieden mit dem Ausstellungsergebnis: «Der Industriesaal ist  sehr gut gelungen. Wir können im Landesmuseum nun das Jetzt, die Industrie von heute, präsentieren.»

Geschichte, Tradition und Moderne sind vereint
Regierungschef-Stellvertreter Daniel Risch lobte in seinen Grussworten die Zusammenarbeit zwischen LIHK und Landesmuseum. «Es ist wirklich phänomenal, was auf diesem kleinen Raum entstanden ist. Der Überblick zum Liechtensteiner Industrieschaffen kann sich sehen lassen», sagte er. 
Die «IndustrieWelt Liechtenstein» bietet eine komprimierte Plattform über und für die Industrie Liechtensteins. In dem Industriesaal werden Geschichte, Tradition und Moderne vereint. Mit der gestrigen Eröffnung dieser Ausstellung wurde ein wichtiger Teil der LIHK-Vision 2025 und des 
damit zusammenhängenden Kommunikationskonzepts umgesetzt. Die Liechtensteiner Industrie- und Handelskammer richtet sich mit der «IndustrieWelt Liechtenstein» an Einzelbesucher sowie Besuchergruppen, insbesondere der Regierung, der Ämter und Verbände. Die Ausstellung bietet somit die Möglichkeit, gleichzeitig viele zentrale liechtensteinische Industriebetriebe und den Industriestandort kennenzulernen. «Das soll aber nicht bedeuten, dass die Unternehmen selbst künftig ihre Tore für Besucher geschlossen halten. Im Gegenteil: Die Ausstellung bietet in diesem Sinne eine ideale Ergänzung an», so Risch. 
Doris Beck, Präsidentin des Stiftungsrates des Landesmuseums, betonte abschliessend in ihrer Rede die Relevanz des realisierten Projektes. «Ich sehe darin einen wichtigen Beitrag, um Liechtenstein ins richtige Licht zu rücken. Und die Idee des digitalen Museums bietet zudem ganz neue Formen des Lernens», so Beck. Die Ausstellung ist ab heute für alle interessierten Museumsbesucher geöffnet. (rpm)

12. Nov 2019 / 07:00
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
08. Dezember 2019 / 19:20
08. Dezember 2019 / 13:56
07. Dezember 2019 / 16:35
Meistkommentiert
29. November 2019 / 13:35
27. November 2019 / 21:19
Aktuell
09. Dezember 2019 / 05:00
09. Dezember 2019 / 04:16
09. Dezember 2019 / 02:01
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Weihnachtsmarkt Malbun
Zu gewinnen 3 Gutscheine im Gesamtwert von 230 Franken.
05.12.2019
Facebook
Top