• Mauro Casellini
    Mauro Casellini wechselt von der Bank Frick zu Bitcoin Suisse (Liechtenstein).

Wechsel bei Bank Frick

Der Leiter des Blockchain-Bankings bei Bank Frick, Mauro Casellini, wechselt per 1. Juli zu Bitcoin Suisse. Er wird als Geschäftsführer das Tochterunternehmen Bitcoin Suisse (Liechtenstein) AG vor Ort weiter ausbauen. Das teilt die Bank Frick mit.
Balzers. 

Wie die Bank Frick in ihrer Mitteilung schreibt, habe Mauro Casellini in den vergangenen Jahren die Unternehmensstrategie im Bereich Blockchain-Banking bei Bank Frick erfolgreich um- und die mittlerweile 15-köpfige Abteilung Blockchain und Payment Service Provider aufgebaut.

«Mauro Casellini hat den Auf- und Ausbau unseres Blockchain-Bankings substanziell vorangetrieben, dafür sind wir ihm sehr dankbar. Dass er nun zu einem Unternehmen wechselt, mit dem wir bereits eng verbunden sind, freut uns. Auch weil wir sehen, dass er so die Branche der Krypto-Finanzdienstleistungen im Interesse aller seriöser Marktteilnehmer weiter voranbringen wird», so Edi Wögerer, CEO von Bank Frick.

Enge Zusammenarbeit

Edi Wögerer unterstreicht in diesem Zusammenhang auch die bereits enge Zusammenarbeit zwischen Bitcoin Suisse und Bank Frick. Bitcoin Suisse ist für Bank Frick ein wichtiger Krypto-Broker. Umgekehrt nutzt Bitcoin Suisse die Dienstleistungen von Bank Frick. Und beide Unternehmen betreuen gemeinsame Kunden. (pd/red)

08. Apr 2019 / 14:00
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
concert
Zu gewinnen 2 x 2 Karten für den Konzertabend mit den Neuen Wiener Concert Schrammeln am Freitag, 19. Juli, 20 Uhr
04.06.2019
Facebook
Top