• Die LGT setzt beim Neubau auf Holz.

So wird der LGT-Neubau in Vaduz aussehen

Die LGT hat heute ihren geplanten Erweiterungsbau in Vaduz vorgestellt. Das Besondere daran: Die Bank wird einen Holzbau realisieren

Der Bau soll der in zwei Etappen stattfinden. Wie die Verantwortlichen am Montagnachmittag bei der Präsentation der Visualisierung mitteilten, steht der Nachhaltigkeitsgedanke im Mittelpunkt. Deshalb wird ein Gebäude mit Holzfassade und Flachdach realisiert. 

Die Fassade aus Holz.

Insgesamt könnten bis zu drei neue Gebäude entstehen. Das erste wird während der ersten Etappe gebaut, wodurch zunächst 220 neue Arbeitsplätze für die LGT-Angestellten geschaffen werden. Je nach Wachstum und Bedürfnis der Bank wird im Jahr 2022 die Entscheidung fallen, ob und wann mit dem Bau der zweiten Etappe begonnen wird. Dies würde dann den Bau von zwei weiteren Gebäuden bedeuten. 

Die Visualisierung der Innenräume.

Insgesamt entstehen durch den Neubau in den nächsten Jahren 420 bis 450 zusätzliche Arbeitsplätze. Der Auftrag geht dabei an Fischer Architekten, ein Architekturbüro in Zürich. Ende 2021 soll mit dem Bau begonnen werden. Die gesamte Bauzeit soll bei zwei Jahren liegen. (dal) 

 

25. Nov 2019 / 16:09
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Bauen und Wohnen April 2020
Zu gewinnen 1 Gutschein im Wert von 300 Franken von der Buntag AG in Ruggell.
06.04.2020
Facebook
Top