­
­
­
­

Coronavirus: Hilti reagiert mit Reisewarnung, Oerlikon wartet ab

Hilti ergreift Massnahmen wegen des Coronavirus. Wie Mediensprecher Matthias Hassler gegenüber Radio L schriftlich mitteilt, wurden an die Hilti-Mitarbeiter neue Anweisungen gegeben. Für Norditalien wird eine Reisebeschränkung festgelegt.
Oerlikon Balzers hingegen will mit solchen Massnahmen vorerst abwarten. Wie Mediensprecherin Alessandra Doell auf Anfrage erklärt, gibt es noch keine Schliessungen der Werke in Italien, die über 100 Mitarbeiter ...

Jetzt kostenlos weiterlesen!

  • Einmalig gratis registrieren
  • Unbegrenzter Zugriff auf vaterland.li
  • Von regionalen Recherchen, Kommentaren und Analysen profitieren

Anmelden oder registrieren

oder

­
­