• Johannes Unser, Vaduz
    Restaurantinhaber Johannes vom «Amarone» in Vaduz: «Wenig Umsatz bei sehr hohen Fixkosten bedeutet eine unwirtschaftliche Perspektive.»  (Tatjana Schnalzger)

«Haben bis zuletzt ums Amarone gekämpft»

Johannes Unser, Betreiber des Restaurants Amarone in Vaduz, bestätigt offiziell die Schliessung seines Restaurants: «Ich habe den Konkursantrag beim Anwalt deponiert.»
 
Die Restaurants in Liechtenstein dürfen ab morgen den Betrieb wieder aufnehmen. Die Türen des italienischen Restaurants Amarone werden aber geschlossen bleiben. Nachdem die Schliessung in der Branche und dem «Vaterland» schon bekannt war, bestätigt sie Inhaber Johannes Unser nun auch noch in einem offiziellen Schreiben an die Medien.
  
«Die Entscheidung, alle gastronomischen Betriebe zu schliessen, trage ich als Unternehmer mit vollstem Verständnis», schreibt der Wirt, weist aber gleichzeitig auf die verheerenden finanziellen Folgen der Massnahme hin: «Wirtschaftlich bedeutete dies für uns weiter laufende Fixkosten bei null Franken Umsatz.» 
 
Der Schritt zur Schliessung ist Restaurantinhaber Unser offensichtlich nicht leicht gefallen: «Bis zuletzt haben wir um eine Weiterführung des Amarone gekämpft, unsere Mitarbeiter betreut und uns als Team ermutigt, dass es weiter gehen wird.»
 
«Die Bedingungen treffen uns hart»
Dennoch hat er sich letztlich entschieden, nicht mehr wiederzueröffnen. «Die Bedingungen, insbesondere die Reduzierung der Gästeanzahl auf Grund des Abstandes zwischen den Tischen von 2 Metern, treffen uns hart.» Aus Sicht des Schutzes der Gesundheit trage er auch diesen Entschluss, so Unser – aber nach detaillierter Analyse der neuen Perspektive sei ihm klar geworden, dass diese nicht ausreiche, um die Folgen der Betriebsschliessung wieder einzuspielen.
 
Wenig Umsatz bei sehr hohen Fixkosten bedeute letztlich eine «unwirtschaftliche Perspektive», führt der Restaurantbetreiber weiter aus. «Ich sah mich daher gezwungen, den Schritt zu gehen und den Konkursantrag bei einem Anwalt zu deponieren.»
 
Alle Personen, die in direktem und vertraglichem Zusammenhang mit dem Restaurant Amarone stehen, wurden laut dem Schreiben bereits vergangenen Freitag schriftlich über die Schliessung in Kenntnis gesetzt. Die Vorstandsämter im Liechtensteiner Hotellerie und Gastronomieverband und bei «Erlebe Vaduz» hat Unser niedergelegt. (vb)
 

Zum Thema

Specki, Schaan
Die Gastrobetriebe «Njord» und «Amarone» in Vaduz sowie das«Specki» in Schaan öffnen ihre Türen nicht mehr. mehr...
 
14. Mai 2020 / 11:18
Geteilt: x
1 KOMMENTAR
Schade
Der Betreiber war ein sympathischer Mensch und engagierter Wirt.
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet 14.05.2020 Antworten Melden

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
puzzle ravensburger
Zu gewinnen 1 Ravensburger Puzzle Schloss Vaduz
23.04.2020
Facebook
Top