­
­
­
­
Aufschwung nach Pandemiejahr

BIP ist 2021 auf rund 7 Milliarden Franken gestiegen

Die liechtensteinische Wirtschaft war bereits im Jahr 2021 wieder voll im Schwung und wuchs so schnell wie seit Jahren nicht mehr.
FRITZ STUDER AG, STUDER, UNITED GRINDING GROUP, UGG, MASCHINENHERSTELLER, MASCHINENPRODUZENT, MASCHINENBAUFRIMA, MASCHINENBAUKONZERN, RUNDUMSCHLEIFMASCHINEN, SCHLEIFMACSHINEN, SERIENFERTIGUNG, FLIESSFERTIGUNG, KONTINUIERLICHE FLIESSFERTIGUNG, EFFIZIENZSTEI
Die grösste Bruttowertschöpfung nach Wirtschaftszweigen wurde im Maschinenbau (1,3 Millionen Franken) wurde im Maschinenbau realisiert. (Bild: CHRISTIAN BEUTLER)

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) Liechtensteins betrug im Jahr 2021 rund 7 Milliarden Franken, seit Vorliegen der Daten (1998) wurde hier kein höherer Wert verzeichnet. Im Vergleich zum Vorjahr stieg das nominale Bruttoinlandsprodukt um 17,2 Prozent, wie das Amt für Statistik mitteilt. Dieser deutliche Anstieg folgte auf den BIP-Einbruch von 6 Prozent im Pandemiejahr 2020 und einem Rückgang von 2,3 Prozent  im Jahr 2019.

Das BIP misst die Produktionsleistung eines Landes. Das Bruttonationaleinkommen (BNE) erhöhte sich hingegen im Jahr 2021 um 0,6 Prozent auf rund 6,5 Milliarden. Das BNE umfasst die Einkommen der Unternehmen, des Staates und der Einwohner aus Arbeit und Vermögen. (red/

 
Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Kommentare

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben

Kommentare hinzufügen

Ähnliche Artikel

Abo
Liechtensteins Wirtschaftsleistung gemessen am realen Bruttoinlandsprodukt (BIP) stagnierte 2023, die Abwärtstendenz des Vorjahres wurde aber gestoppt.
02.04.2024
Nach Inflationsbereinigung
Schätzung Liechtenstein-Institut: Liechtensteins Wirtschaftsleistung gemessen am realen Bruttoinlandsprodukt (BIP) stagnierte 2023, die Abwärtstendenz des Vorjahres wurde aber gestoppt.
02.04.2024
Abo
Die Tagung des Nationalen Volkskongresses in China hat keine Überraschungen geliefert. Aufgrund der anhaltenden Immobilienkrise in China wird es keine neuen Impulse für die deutsche Konjunktur geben.
21.03.2024
Wettbewerb
2 Tickets für «Le Grand Ordinaire» im TAK zu gewinnen
Meret Becker
Umfrage der Woche
Wenn an diesem Sonntag über das Referendum gegen den Ergänzungskredit für den Neubau des Landesspitals abgestimmt würde, was würden Sie in die Urne legen?
vor 4 Stunden
­
­