• Ferienspass Flossbauen, Steg
    Die fleissigen Flossbauer waren schon sehr aufgeregt, die selbstgebauten Boote auf dem Gänglesee auszutesten und die in der Mitte des Sees platzierte Schatzkarte zu holen.  (Tatjana Schnalzger)

Zwei Drittel der Ferienangebote ausgebucht

Die durch den LBV finanzierten Sommerferienangebote kommen sehr gut an. Von über 160 Angeboten sind bereits 95 ausgebucht.

Seit vergangener Woche laufen im Rahmen der Aktion «Freude schenken» des Liechtensteinischen Bankenverbandes (LBV) unterschiedliche Ferienangebote für Kinder. Verschiedene Veranstalter schufen zum Teil sehr kurzfristig verschiedenste Programme, die über die Webseite Ferienspass.li gebucht werden können. Das Angebot reicht vom Flossbauen über einen Graffiti-Workshop, Inline-Plausch und Fifa-Turnier bis hin zur Mathematik-Spasswoche. «Wir wollten so bewusst eine Auswahl bieten, bei der für jede und jeden etwas dabei ist, und denken, dass uns dies auch gelungen ist», sagt Claudia Guntli vom Liechtensteinischen Bankenverband. Die Durchführungskosten werden dabei vom Bankenverband übernommen und die Teilnahme ist für die Kinder kostenlos. Eine erste Zwischenbilanz zeigt den grossen Erfolg der Aktion.

Fotostrecke: Ferienspass in Liechtenstein
Ferienspass Flossbauen in Steg
Ferienspass Flossbauen in Steg
Ferienspass Flossbauen in Steg
Ferienspass Flossbauen in Steg
Ferienspass Flossbauen in Steg
Ferienspass Flossbauen in Steg
Ferienspass Flossbauen in Steg
Ferienspass Flossbauen in Steg
Ferienspass Flossbauen in Steg
Ferienspass Flossbauen in Steg

Positives Feedback von Veranstaltern und Familien
Laut Guntli ist das Projekt sehr gut gestartet: «Wir sind bereits bei über 160 Freizeitangeboten, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Aktuell haben noch 68 Freizeitangebote freie Plätze, 95 Angebote sind ausgebucht. Zudem kommen laufend neue Angebote hinzu.» Sehr beliebte Programme werden sogar, wenn möglich, mehrmals angeboten. Die grosse Nachfrage und das positive Feedback zeigen, dass durch die Aktion, wie geplant, bereits viel Freude geschenkt werden konnte – sowohl den Kindern und Eltern als auch den Veranstaltern: «Die Anbieter freuen sich über die Aufträge und natürlich über die vielen Kinder. Die Eltern entdecken die Vielfalt von Angeboten in Liechtenstein und werden zeitlich und finanziell entlastet, und die Kinder erleben einen abwechslungsreichen Sommer», so Guntli.

Zu den beliebtesten Angeboten dieser bunten Palette gehört unter anderem das Flossbauen am Gänglesee in Steg. «Unsere zehn freien Plätze pro Kurs waren gleich am ersten Tag ausgebucht und wir haben zusätzlich noch einen dritten Kurs angeboten, der auch gleich voll war», sagt Nicola Bär. Zusammen mit Florian Meier hat sie das Angebot im Juni kurzfristig auf die Beine gestellt. Die Idee, einmal einen Kurs zum Flossbauen anzubieten, hatten die beiden schon vor Langem. Die Ferienspass-Aktion habe ihnen nun die Möglichkeit gegeben, das Programm dieses Jahr in die Tat umzusetzen, sagt Meier. Während dreier Tage dürfen die Kinder ihre eigenen Flösse bauen und als Piraten auf die Suche nach dem Schatz gehen, der vor langer Zeit auf dem Gänglesee verloren ging. Bei den Kleinen kommt die Schatzsuche super an, freut sich Bär: «Die Kinder sind voll dabei und packen richtig mit an.»

Geometrische Formen und Bastelspass 
Auch die 32 Plätze der Mathematik-Spasswoche waren schon nach kurzer Zeit ausgebucht. Die Veranstalterin und Primarlehrerin Nicole Erne organisierte dieses Jahr mit der Mathematik-Nachhilfe Mathiblitz Sargans ohnehin schon eine Mathematikwoche für Primarschüler. Als sie vom Ferien-spass erfuhr, stellte sie kurzerhand auch vier Kurse in Eschen auf die Beine. «Die Aktion ist eine coole Sache. Einerseits werden meine Kosten übernommen und andererseits ist es auch für die Eltern kosten­los. Dadurch haben alle Kinder die Möglichkeit, bei den Ferienangeboten mitzumachen», freut sich die Primarlehrerin. Die Mathematik-Spasswoche ist aber nicht reine Nachhilfe. Auf dem Programm

stehen viele Aktivitäten, wie zum Beispiel eine Schnitzeljagd, Basteln und Kuchen backen. Ziel ist, dass die Kleinen viel Spass haben und dadurch spielerisch etwas über Mathematik lernen können, so Erne. (ak)

Ferienspass Mathe, Eschen

In der Mathematik-Spasswoche lernten die Kinder am ersten Tag etwas über Geometrie und spiegelten verschiedene Figuren auf dem Papier und im Garten.

15. Jul 2020 / 13:00
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
07. August 2020 / 10:27
07. August 2020 / 09:00
Meistkommentiert
30. Juli 2020 / 20:37
Aktuell
07. August 2020 / 22:54
07. August 2020 / 15:03
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Lova Center
Zu gewinnen einen Lova Einkaufsgutschein im Wert von 50 Franken.
25.06.2020
Facebook
Top